MyMz
Anzeige

Polizei

Wegen Unterzucker in den Acker gefahren

In Hohenburg kam eine 53-jährige Frau von der Fahrbahn ab. An ihrem Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Eine 53-Jährige fuhr vermutlich wegen Unterzucker in einen Acker. Foto: Polizeiinspektion Amberg
Eine 53-Jährige fuhr vermutlich wegen Unterzucker in einen Acker. Foto: Polizeiinspektion Amberg

Hohenburg.Möglicherweise wegen Unterzucker landete am Montagnachmittag eine 53-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw in einem Acker und blieb glücklicherweise unverletzt. Das gab die Polizeiinspektion Amberg in einer Mitteilung bekannt. Zunächst fuhr die die Verunglückte auf der K AS 2 von Mendorferbuch kommend in Richtung Adertshausen. Nach etwa 1,2 Kilometern nach Mendorferbuch kam sie in einer Linkskurve bereits das erste Mal nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr hier einen Straßenleitpfosten. Etwa 500 Meter weiter kam sie erneut nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Straßengraben und kam anschließend im angrenzenden Getreidefeld neben der Straße zum Stehen. Ihr Fahrzeug wurde dabei total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 10000 Euro geschätzt. Grundsätzlich könnte bei körperlichen Mängelerscheinungen und einem damit verbunden Unfallgeschehen der Straftatbestand der Gefährdung des Straßenverkehrs vorliegen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg wurde der Sachverhalt jedoch als solcher nicht bewertet und auf eine Strafanzeige verzichtet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht