MyMz
Anzeige

Versammlung

Weichen stellen

Die FF Adertshausen feiert 2023 ihr 125-jähriges Bestehen.

Die Ausrüstung ist hervorragend. Aber die kleinen Feuerwehren haben oft das Problem, die Tageseinsatzstärke zu halten.  Foto: Paul Böhm
Die Ausrüstung ist hervorragend. Aber die kleinen Feuerwehren haben oft das Problem, die Tageseinsatzstärke zu halten. Foto: Paul Böhm

Hohenburg.Die Freiwillige Feuerwehr Adertshausen soll „e.V.“ werden. Am 7. Mai 2023 feiert man das 125. Gründungsfest. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Adertshausen festgelegt. Besucht werden heuer der Florianstag in Schmidmühlen sowie die Feuerwehrfeste in der Region.

In seinem Grußwort appellierte Bürgermeister Florian Junkes an die Mitglieder, auch weiterhin ihre Feuerwehr zu unterstützen. Über die Vereinsfinanzen informierte Kassenwart Michael Lautenschlager. Als Kassenprüfer wurden Gerhard Schärl und Reinald Erras wiedergewählt.

Kommandant Helmut Braun informierte, dass die Wehr im vergangenen Jahr sechs Mal zu Einsätzen gerufen wurde. Dies waren zwei Brandeinsätze, drei technische Hilfeleistungen und eine Unterstützungsleistung. Ausgebildet wurden die Feuerwehrleute in der Bedienung der Wärmebildkamera. Dazu kamen eine Wiederholungsübung Atemschutz und die Ausbildung an der Schlauchtransporteinheit. Im Rahmen der Brandschutzwoche festigte man das Zusammenwirken der gemeindlichen Feuerwehren. In diesem Jahr stehen die Ausbildung am Ölschadanhänger sowie die Wiederholungsausbildung Atemschutz und der mobilen Schlauchtransporteinheit an. Jugendwart Max Allgeier informierte, dass der von Adertshausen aus betreuten Kinderfeuerwehr im Gemeindegebiet 19 Mitglieder angehören. Beim „Spiel ohne Grenzen“ der Feuerwehren belegte man Plätze im Mittelfeld.

22 aktive Mitglieder zählt derzeit die Feuerwehrgemeinschaft. Wie Kommandant und Kreisbrandmeister Helmut Braun anmerkte, müssen die Adertshausener nichts unversucht lassen, um die Zahl der Aktiven zu steigern. Das Manko sei aber oft, dass bei Tagesalarmierungen viele an auswärtigen Arbeitsstellen sind und somit nicht zur Verfügung stehen.

Vorsitzender Michael Braun berichtete über gesellschaftliche Zusammenkünfte wie den Gesellschaftstag, die Teilnahme am Florianstag in Mendorferbuch, das Bratwürstlfest, die Teilnahme am Ferienprogramm, Volkstrauertag und das Aufstellen des Christbaumes. „Wenn am 7. Mai 2023 die Freiwillige Feuerwehr Adertshausen ihr 125. Gründungsfest feiert, müssen wir jetzt schon die Weichenstellung dafür vornehmen“, sagte er. Dem Festausschuss gehören neben der gesamten Vorstandschaft noch Andrea Schiedermeier, Julia Allgeier und Thekla Gebhardt an.

Zum Thema „Eintragung des Feuerwehrvereins ins Vereinsregister“ stimmte man dafür, dass bis zur Jahreshauptversammlung im Jahr 2021 eine beschlussfähige Satzung vorgestellt werden kann. Neumitglieder sind Miram Eschbach, Thekla Gebhardt, Daniela Wurm, Claudia Allgeier und Dieter Baumann. (abp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht