MyMz
Anzeige

Aktion

Wildwochen: Natur pur auf dem Teller

Mit dem Verblasen der Jagdstrecke haben kürzlich wieder die Wildwochen im Gasthof Erlhof in Erlheim begonnen

Mit dem Verblasen der Jagdstrecke im Garten des Gasthofs Erlhof haben die Wildwochen begonnen.Foto: ahk
Mit dem Verblasen der Jagdstrecke im Garten des Gasthofs Erlhof haben die Wildwochen begonnen.Foto: ahk

Ursensollen.Mit dem Verblasen der Jagdstrecke haben die Wildwochen im Gasthof Erlhof in Erlheim begonnen. Die Jäger hatten im Garten des Wirtshauses das geschossene Wild ausgelegt, die Jagdbläser honorierten dies mit ihren Musikstücken vor zahlreichen Gästen. Vorausgegangen war ein Gottesdienst in der Filialkirche, zelebriert von Pfarrer Klaus Birnthaler.

Bis zum letzten Platz gefüllt war im Anschluss der Saal des Wirtshauses, wo die Gäste die ersten Wildspezialitäten der Saison erwarteten. Für Bürgermeister Franz Mädler ein Zeichen, dass „die Wildspezialitäten von Judith und Manfred Erras immer gut ankommen und wir froh sein dürfen, so ein Wirtshaus in der Gemeinde zu haben.“

Bürgermeisterkollege Markus Dollacker, zugleich Vorsitzender des Naturpark Hirschwald e.V., schloss sich an: „Der Naturpark Hirschwald wurde kürzlich zu einer der einhundert Genussregionen in Bayern ernannt, worauf wir sehr stolz sind. Einen großen Beitrag dazu hat der Erlhof geleistet“.

Von der Kreisgruppe Amberg im Jagdverband Bayern überbrachte Matthias Neugebauer die Grußworte: „Das Wild ernährt sich von dem, was die Natur ihm bietet. Mehr Bio geht also nicht.“ (ahk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht