mz_logo

Region Amberg
Sonntag, 19. August 2018 29° 2

Amberg

Wirtschaftsschüler im Energiespardorf der Stadtwerke

Auch heuer waren wieder rund 150 Schüler aus der Städtischen Wirtschaftsschule Friedrich Arnold mit

Professor Dr. Stephan Prechtl, Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg Versorgungs-GmbH, begrüßte die Schüler mit Oberstudiendirektorin Brigitte Conchedda und Lehrerin Simone Rummerstorfer
Professor Dr. Stephan Prechtl, Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg Versorgungs-GmbH, begrüßte die Schüler mit Oberstudiendirektorin Brigitte Conchedda und Lehrerin Simone Rummerstorfer

Amberg.ihren Lehrkräften im Energiespardorf Bayern zu Besuch. Die Durchführung dieser Exkursionen übernehmen die Stadtwerke Amberg und arbeiten dabei mit dem Fachpersonal der BUND Naturschutz-Kreisgruppe zusammen.

Die Schüler lernen Grundbegriffe wie „Leistung“ und „Energie“ und bekommen ein Gefühl für die Höhe des Energieverbrauchs vermittelt. Ebenso erfahren sie dabei, in welchem Ausmaß eine Gemeinde Kohlendioxid-Emissionen verursacht. Dadurch können sie darüber nachdenken, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, um Energie und damit auch das klimagefährliche Gas einzusparen.

Diesen Service lassen sich die Stadtwerke Amberg etwas kosten: Sie investierten rund 10 000 Euro, um das „Energiespardorf“, das erste Projekt seiner Art in der Region, zu finanzieren. Es soll zeigen, dass innovative und effiziente Maßnahmen zur Energieeinsparung unerlässlich sind, um das Wohl der Umwelt auch in Zukunft gewährleisten zu können. So können energiewirtschaftliche Themen am Beispiel einer Modellgemeinde mit Unterstützung der Ausbilder von den Schülern durchgespielt werden.

Energiewende

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht