MyMz
Anzeige

Emotionen

Zugang zum Thema Trauer über die Musik

Sängerin Melanie Dotzler und Pianistin Iryna Hermann interpretieren Lieder zum Abschied. Im November geben sie vier Konzerte.
Von Werner Schulz

Unter dem Motto „Amoi seng ma uns wieda“ gestalten Melanie Dotzler (r.), alias Sängerin Mièl, und die Pianistin Iryna Hermann (l.) im Trauermonat November vier Konzerte in Amberg, Hirschau und Gebenbach. Foto: Werner Schulz
Unter dem Motto „Amoi seng ma uns wieda“ gestalten Melanie Dotzler (r.), alias Sängerin Mièl, und die Pianistin Iryna Hermann (l.) im Trauermonat November vier Konzerte in Amberg, Hirschau und Gebenbach. Foto: Werner Schulz

Amberg.Den Hoffnung weckenden Titel „Amoi seng ma uns wieda“ haben Melanie Dotzler, alias Sängerin Mièl, und Pianistin Iryna Hermann für ihre vier Konzerte gewählt, zu denen sie im November einladen. Bei ihren vier jeweils rund einstündigen Konzerten im November präsentieren die Musikerinnen ein Repertoire mit klassischen Kirchenliedern wie Schuberts „Ave Maria“, modernen christlichen Stücken wie Jürgen Grotes „Mögen Engel dich begleiten“ und auch weltliche Lieder, die einen Bezug zu Gott haben wie die deutsche Trauerversion des „Halleluja“, „Fix you“ von Coldplay oder Andreas Gabaliers „Amoi seng man uns wieda“.

Der November mit den Feiertagen Allerheiligen und Allerseelen, dem Buß- und Bettag, dem Volkstrauer- und dem Totensonntag gilt als Monat der Besinnung, des Gedenkens und der Trauer. Für Melanie Dotzler und Iryna Hermann ist daher der Monat November der ideale Zeitraum, um Menschen, die den Tod eines Menschen betrauern, die Möglichkeit zu bieten, über die Musik Zugang zum Thema Trauer zu erhalten, diese wahrzunehmen und zu spüren. „Als Sängerin auf Beerdigungen und Trauerfeiern erlebe ich oft, wie heilsam und berührend die Musik für die Angehörigen und Trauernden ist und sie dadurch in dieser schwierigen Zeit Kontakt zu ihren Emotionen erhalten. Oder der Verstorbene wollte immer ein bestimmtes Lied zum letzten Geleit, und ihm wird dieser letzte Wunsch erfüllt. Zudem ermöglichen die Musik und der Gesang eine intensiv erlebbare Form des Abschiednehmens, da Musik das vermitteln kann, was nicht in Worte zu fassen ist oder die Angehörigen einfach sprachlos sind und ihnen die Kraft fehlt“, sagt Sängerin Mièl.

Seit mehr als 18 Jahren widmet sich die gebürtige Ambergerin Melanie Dotzler ihrer Passion, dem Gesang. Beruflich tut sie dies seit rund zwölf Jahren, nachdem sie in München eine Gesangsausbildung absolviert hatte. Dank ihrer wandelbaren Stimme kann sie viele Stilrichtungen bedienen, von Soul bis Mundart, von Musical bis zum geistlichen Liedgut.

Die in Shostka in der Ukraine aufgewachsene Iryna Hermann besuchte bereits als Siebenjährige eine Musikschule. Mit 18 Jahren begann sie ein Musikstudium, das sie nach fünf Jahren erfolgreich abschloss. 2013 kam die Pianistin nach Hirschau und erlernte zunächst autodidaktisch das Orgelspiel, bevor sie an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik ihre zweijährige Ausbildung zur nebenberuflichen Kirchenmusikerin erfolgreich abschloss. Seit Jahren ist sie als Organistin und Chorleiterin in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt tätig.

Die Konzerte

  • Kosten:

    Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Spenden sind erwünscht. (asn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht