MyMz
Anzeige

Jubilare

Zusammen 136 Jahre bei der VR-Bank

Die Volksbank Raiffeisenbank dankte fünf Mitarbeiterinnen für ihre Dienste. Marianne Schüsselbauer ist seit 36 Jahren dabei.

Von links Vorstand Dieter Paintner, Betriebsratsvorsitzende Ingrid Gaudermann, Andrea Federhofer, Andrea Baumgärtner, Karin Glaser, Marianne Schüsselbauer, Brigitte Lorenz und Vorstand Andreas ReindlFoto: VR-Bank
Von links Vorstand Dieter Paintner, Betriebsratsvorsitzende Ingrid Gaudermann, Andrea Federhofer, Andrea Baumgärtner, Karin Glaser, Marianne Schüsselbauer, Brigitte Lorenz und Vorstand Andreas ReindlFoto: VR-Bank

Amberg.Insgesamt sind es 136 Jahre Treue zur Volks- und Raiffeisenbank Amberg. Gehalten von fünf Damen. Vier davon stehen seit 25 Jahren in den Diensten der Bank, eine wurde nun in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Im Rahmen der Jubilarfeier, zu der die Bank in das Gasthaus Kopf in Altmannshof geladen hatte, übernahm Vorstand Andreas Reindl die Laudatio, eröffnet mit einem geschichtlichen Rückblick auf das Eintrittsjahr der 25-jährigen Mitarbeiter 1992. Damals, am 18. Februar, ging Karin Glaser erstmals in die Dienste der VR Bank, am 1. August Brigitte Lorenz, Andrea Federhofer folgte am 15. Oktober und am 19. November Andrea Baumgärtner.

„25 Jahre, das ist schon gemessen an der Lebenszeit – ein sehr großer Zeitraum, bezogen auf das Arbeitsleben ist es mehr als die Hälfte“ fasste Reindl zusammen und dankte: „Besonnenheit und Ausgeglichenheit sind Tugenden, die in unserem Geschäft nötig und wichtig sind. Mit diesen Tugenden haben Sie es ihren Kolleginnen und Kollegen leicht und angenehm gemacht, mit Ihnen 25 Jahre zusammen zu arbeiten. Und damit haben Sie entscheidend zum Geschäftserfolg unserer Bank beigetragen.“

Für Marianne Schüsselbauer hieß es, Abschied zu nehmen. Nach 36 Jahren im Unternehmen ging sie in diesem Jahr in den Ruhestand. Reindl blickte hierzu auf das vielfältige Tätigkeitsfeld Schüsselbauers zurück, welches für sie am 1. August 1970 bei der früheren Volksbank Amberg als Bankangestellte begonnen hatte. Nach einigen Jahren als Angestellte absolvierte sie die Ausbildung zur Bankkauffrau, wurde im Rahmen der Neuorganisation Leiterin der Buchhaltung.

„Aus heutiger Sicht sind abteilungsübergreifend unzählige Bereiche betroffen gewesen, aus Sicht der heutigen Spezialisierung wäre ein solches abteilungsübergreifendes Arbeiten mit Sicherheit nicht mehr möglich“, fasste Reindl die ersten Jahre zusammen. Nach einer längeren Babypause war sie dann von 2001 bis zum jetzigen Ruhestand in der EAB Abteilung (Elektronisches Archiv Banken) tätig.

„Sie haben in den vielen Jahren Ihres Schaffens geholfen, unserer Bank den Glanz zu verleihen, den unser Haus heute genießt. 36 Jahre Treue zu einem Unternehmen ist heute eine große Seltenheit. So viele Jahre Arbeit, Mühe, Verantwortung, Fleiß und Engagement erfordert aber auch eine Menge Kraft. Für die langjährige Verbundenheit mit unserer Bank und für die erfolgreiche und wertvolle Zusammenarbeit sind wir Ihnen zum Dank verpflichtet“ so Reindl. (ahk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht