MyMz
Anzeige

Amberg

Amberger wollen die Bienen retten

Vom 31. Januar bis zum 13. Februar können sich Bürger beim Einwohneramt eintragen, um „Rettet die Bienen“ zu unterstützen.

Vom 31. Januar bis 15. Februar können die Bürger beim Volksbegehren teilnehmen. Foto: Wolfgang Kumm/dpa
Vom 31. Januar bis 15. Februar können die Bürger beim Volksbegehren teilnehmen. Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Amberg.Bayernweit müssen sich rund eine Millionen Menschen beteiligen, damit der Volksentscheid im Sommer 2019 stattfinden kann. Zur Eintragung für das Volksbegehren sind nur Personen zugelassen, die auch in das Wählerverzeichnis eingetragen sind oder einen Eintragungsschein haben und stimmberechtigt sind. In diesem Zusammenhang macht das Wahlamt darauf aufmerksam, dass das Wählerverzeichnis von Stimmberechtigten noch bis 15. Januar eingesehen werden kann. Dies ist während der Dienststunden beim Einwohneramt, Hallplatz 4, möglich. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann bis 15. Januar Einspruch einlegen. Bei der späteren Eintragung sind weder Briefe noch freie Unterschriftensammlungen zugelassen. Allerdings können Stimmberechtigte beim Einwohneramt bis 13. Februar einen sogenannten Eintragungsschein erhalten, mit dem man sich in einem beliebigen Eintragungsraum in Bayern beteiligen kann. Der Eintragungsschein kann persönlich beim Einwohneramt, schriftlich oder vorzugsweise über das Internetangebot der Stadt angefordert werden. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die rund 32 400 Stimmberechtigten Ambergs keine amtlichen Benachrichtigungsbriefe erhalten.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht