MyMz
Anzeige

Ausgiebig feiern und genießen

In Schmidmühlen ist 2020 viel geboten. Höhepunkte werden die zwei Feuerwehrjubiläen, der Naturparktag und das Marktfest.
Von Josef Popp

  • Vier Tage lang wird die Feuerwehr ihr 150-jähriges Bestehen feiern. Schon im Einsatz ist das „Feier-Wehr-Mobil“. Foto: Josef Popp
  • Im Mai 2020 findet der Naturparktag in Schmidmühlen statt. Wie 2018 in Amberg werden auch regionale Schmankerln locken. Foto: Archiv Spies

Schmidmühlen.Während der Markt noch in beschaulicher Ruhe die Zeit „zwischen den Jahren“ verbringt, arbeiten viele Vereine bereits an einem abwechslungsreichen Programm für 2020. Traditionelle Gartenfeste, die Johannifeuer, Konzerte und Kabarett, die Vereinsjubiläen der Feuerwehren aus Winbuch (14. Juni) und Schmidmühlen (10. bis 13. Juli), ein Ferienprogramm, die Kirchweihfeste und nicht zuletzt das Marktfest sind bereits eingeplant. So wie das Jahr 2019 geendet hat, bunt, vielfältig und unterhaltsam, so wird das neue Jahr 2020 nicht nur beginnen, sondern es werden sich viele Höhepunkte aneinanderreihen.

Ein dichtes Programm bietet heuer der Fasching. Auftakt ist am 18. Januar mit dem Komiteeball. In diesem Jahr haben die Freunde des Faschings viel Zeit zum Feiern: Erst Ende Februar endet er in Schmidmühlen mit dem traditionellen Faschingszug am Faschingsdienstag (25. Februar) beziehungsweise mit dem Fischzug am darauffolgenden Aschermittwoch.

Mittelalter-Rock und Kabarett

Einen echten Kracher bietet der Kulturverein mit einem Konzert der Gruppe Deus Vult, die bereits im vergangenen Jahr für musikalische Furore sorgte. Die Musiker werden sicher auch am 29. Februar im Schlossstadel mit ihrem Mittelalter-Rock und dem bandspezifischen Steampunk-Stil für einen besonderen Abend sorgen.

Mit einem Kabarettabend setzt der Kulturverein am 3. April sein Jahresprogramm fort. Stefan Kröll gastiert mit seinem Programm „Goldrausch 2.0“ im Schmidmühlener Schlossstadel. Stefan Kröll zählt seit n vielen Jahren zu den erfolgreichen oberbayerischen Kabarettisten und gilt gleichzeitig als einer der interessantesten Erzähler in Sachen bayerische Geschichte. Mit seinem neuen Programm hat er sich an den Rand verbotener Abgründe gestellt, einen Blick in tiefe Keller oder hinter aufpolierte Kulissen gewagt, auch mal mit dem Vergrößerungsglas in der Hand.

Am 9. Mai steht ein Abend mit der Gruppe Cappuccino an, am 21. November gastiert Constanze Lindner mit ihrem Programm „Miss Verständnis“ in Schmidmühlen. Am 21. März laden Faschingskomitee und Kirwagemeinschaft zu einer „90er-Party“ in den Schlossstadel ein. Der Mai steht dann ganz im Zeichen des Bauerntheaters in Eglsee; Premiere ist am Freitag, 1. Mai. Nach einer einjährigen Pause spielt die Theatergruppe das Stück „Der Susi ihr G’spusi“. Wie schon in den vergangenen Jahren dürfte das Stück wieder ein echter Zuschauermagnet werden.

Zum ersten Mal findet heuer der Naturparktag in der Lauterachtalgemeinde statt, und zwar am 17. Mai. Dies wird die dritte Auflage für die gemeinsame Veranstaltung aller Gemeinden des Naturparks Hirschwald sein. Der Naturparktag 2020 soll wieder die Bandbreite der Aktivitäten in der Region einer breiten Öffentlichkeit vorstellen – sowohl, Einheimischen, als auch auswärtigen Besuchern.

Vielfalt beim Naturparkmarkt

Ein Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Ägidius eröffnet am Sonntag um 9.30 Uhr den Naturparktag in feierlichem Rahmen. Von 10.30 bis 18 Uhr findet beim Schlossstadl und in dessen Umgebung ein Naturparkmarkt statt mit regionalen Speisen und Getränken, Spezialitäten und Waren sowie Informationen und Aktionen für Groß und Klein durch viele Vereine, Verbände und Organisationen aus der Naturparkregion. Die offizielle Eröffnung findet um 11 Uhr statt und wird musikalisch umrahmt. Auch für die Kinder wird viel geboten sein.

Neben vielen Veranstaltungen wie dem Osterkonzert der Blaskapelle (13. April), Josefitag der Maurer und Zimmerer (22. März), einem Preisschafkopf in Winbuch (21. März), der Pflanzenbörse des Gartenbauvereins (25. April) sowie natürlich der Kommunalwahl am 15. März darf ein Termin nicht fehlen: Am ersten Augustwochenende (Samstag und Sonntag, 1. und 2. August) laden die Vereine und der Markt Schmidmühlen wieder zum Marktfest ein. Bereits die ersten Vorplanungen zeigen, dass es wieder ein tolles Bürgerfest werden wird.

Nach den Sommerferien sorgen viele Veranstaltungen für allerlei Unterhaltung und Kurzweil in der Lauterachtalgemeinde. Zahlreiche adventliche und vorweihnachtliche Angebote, darunter die Adventsmärkte in Emhof und Schmidmühlen, lassen ab 27. November ein sicher ereignisreiches Jahr 2020 wieder fein ausklingen. (ajp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht