MyMz
Anzeige

Freizeit

Beim Marktfest geht es rund

Zum 41. Mal sorgen Bands und ein buntes Rahmenprogramm am 3. und 4. August in Schmidmühlen für Stimmung.
Von Josef Popp

Der Markt Schmidmühlen, die teilnehmenden Vereine und Wirte haben ihre Hausaufgaben gemacht. Am ersten Augustwochenende kann das Marktfest starten.  Foto: Josef Popp
Der Markt Schmidmühlen, die teilnehmenden Vereine und Wirte haben ihre Hausaufgaben gemacht. Am ersten Augustwochenende kann das Marktfest starten. Foto: Josef Popp

Schmidmühlen.Show-Tanz und Drischldreschn, Flohmarkt und Fun Jumper, Losen und Singen, Blasmusik und AC/DC Revival-Band – dies sind nur einige Auszüge aus dem vielfältigen Programm für das diesjährige Marktfest in der Lauterachtalgemeinde Schmidmühlen, das traditionell am ersten Augustwochenende stattfindet.

Die Planungen sind abgeschlossen, die Hausaufgaben gemacht: Schmidmühlen ist bereit für das 41. Marktfest. Der letzte Feinschliff erfolgte bei der Abschlussbesprechung im Trachtenheim, zu der Bürgermeister Peter Braun die Vertreter der teilnehmenden Vereine und Gasthäuser begrüßen konnte.

Das Marktfest lässt Schmidmühlens Ortszentrum auch in diesem Jahr zu einer Partymeile werden. Schon am Samstag geht es in die „Vollen“. Dann zeichnet die Jura Blaskapelle Pilsheim für das musikalische Unterhaltungsprogramm auf der Hauptbühne verantwortlich.

Volkstanz trifft auf AC/DC

Ab 16.30 Uhr stehen Volkstänze auf dem Programm. Insgesamt ist am Marktfest heuer ein anspruchsvolles und vor allem sehr vielseitiges Musikspektrum geboten: Neben den beiden Blaskapellen Pilsheim und St. Ägidius sorgen unter anderem so unterschiedliche Acts wie die Bands He Sees – Die Gaudiband, die AC/DC Revival-Band, d’Rofara, The Funky Blues Rabbits und die Tanja Rotsch-Band für musikalische Stimmung.

Auch in diesem Jahr startet außerdem im Schlossgarten des Oberen Schlosses wieder ein vielfältiges Programm – unter freiem Himmel aber nur am Samstag. Wie schon seit einigen Jahren zeichnet auch in diesem Jahr Armin Fromm für das Programm die Schlossgarten-Bühne verantwortlich.

Die Band HeSees, die jüngst erst beim Schwandorfer Volksfest das Festzelt zum Kochen brachte, wird auch beim Marktfest im Schlossgarten für Unterhaltung sorgen. Archivfoto: Zwick
Die Band HeSees, die jüngst erst beim Schwandorfer Volksfest das Festzelt zum Kochen brachte, wird auch beim Marktfest im Schlossgarten für Unterhaltung sorgen. Archivfoto: Zwick

Auf eines kann man sich dabei jetzt schon verlassen: Das Musikprogramm, das er mit seinem Team zusammengestellt hat, ist wieder einmal vom Feinsten. Besondere Musikalische Magnete werden hier die Showbands He Sees – Die Gaudiband und die AC/DC-Revival-Band sein. Auch ein buntes Rahmenprogramm wird im Schlossgarten nicht fehlen.

„Rares für wenig Bares“ gibt es währenddessen wieder beim Flohmarkt der Pfarr- und Gemeindebücherei zu entdecken. „Suchen und sicher immer etwas finden“ – so kann man das Angebot des Büchereiteams beschreiben. Bei diesem vielfältigen Angebot sollte man unbedingt vorbeischauen, denn die Einnahmen sind gut angelegt, nämlich in neue Medien für die Bücherei. Über „alles rund um das Fischen“ informiert währenddessen der Fischereiverein bei seinem Stand. Die Firscher sind auch am Sonntag vor Ort.

Rund um das Marktfest

  • Start:

    Auftakt zum Schmidmühlener Marktfest ist auch heuer wieder am Samstag, am 3. August, mit einem traditionellen Festzug – natürlich mit der Blaskapelle St. Ägidius. Der Zug setzt sich um 15.30 Uhr an der Bahnhofstraße in Marsch. Am Marktplatz erfolgt dann der Bieranstich.

  • Flohmarkt:

    Rares für wenig Bares gibt es wieder beim Flohmarkt der Pfarr- und Gemeindebücherei. „Suchen und sicher immer etwas finden“ – so kann man das Angebot des Büchereiteams beschreiben. Die Einnahmen sind gut angelegt, nämlich in neue Medien. (Fotos: Archiv Popp)

Am letzten Tag übernimmt die Blaskapelle St. Ägidius ab 11 Uhr das musikalische Programm auf der Hauptbühne und wird um 18 Uhr abgelöst von der Band „The Funky Blues Rabbits“. Fehlen wird heuer allenfalls das beliebte Eselrennen, das in den letzten Jahren im wahrsten Sinne des Wortes ein echter Renner war. Eine Neuauflage in den kommenden Jahren ist allerdings nicht ausgeschlossen.

Am Sonntag zeigt die Prinzengarde des Faschingskomitees ihr Können, der Männergesangverein „Liederkranz“ bietet zum Frühschoppen eine musikalische Kostprobe, der neugegründete Verein der Drischl Drescher präsentiert die Kunst des „Drischldreschens“, die Maurer und Zimmerer demonstrieren das Baumaushauen und beim Bummeln durch den Markt entlang der Standlstraße kann man vieles noch probieren oder kaufen.

Auch der Funpark mit Rundfahrgeschäften, Autoscooter und dem Allzeit-Klassiker Schiffschaukel steht wuieder fest auf dem Programm.

Hauptpreis: Ein Ski-Urlaub

Und noch etwas Besonderes gibt es beim diesjährigen Marktfest: Anlässlich seines 40-jährigen Gründungsjubiläums organisiert der Skiclub eine Tombola: Der Erste Preis ist die Teilnahme an der Skiclub-Abschlussfahrt vom 20. bis zum 22. Märzins Stubaital inklusive Übernachtung im 4-Sterne Hotel Auenhof mit Wellnessbereich und Skipass. Dem zweiten Sieger winkt eine Tagesfahrt in die Alpen inklusive Skipass, der dritte Preis ist ein Sachpreis. Die Verlosung findet am Sonntag gegen 20.30 Uhr im Skiclubzelt statt.

Über den exakten Programmablauf informiert auch in diesem Jahr ein eigens erstellter Marktfestflyer, der ab sofort in der Gemeindeverwaltung und in vielen lokalen Geschäften ausliegt. Zum 41. Mal kann der Markt Schmidmühlen in diesem Jahr auf ein Marktfest anstoßen. Eine lange Tradition, darauf können die Bürger, Wirte und Vereine des Marktes wirklich stolz sein. Bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter auch heuer wieder mitspielt. (ajp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht