MyMz
Anzeige

Die Feuerwehrler bilden sich

Die Aktiven der Mendorfbucher Wehr waren im vergangenen Jahr fleißig. Zudem bekam der Verein ein neues Fahrzeug.
Von Paul Böhm

Bürgermeister Florian Junkes (li.) und Kreisbrandinspektor Hubert Bloedt (re.) gratulierten den Ehrenamtlichen zu ihren erfolgreich abgeschlossenen Prüfungen.  Foto: Paul Böhm
Bürgermeister Florian Junkes (li.) und Kreisbrandinspektor Hubert Bloedt (re.) gratulierten den Ehrenamtlichen zu ihren erfolgreich abgeschlossenen Prüfungen. Foto: Paul Böhm

Hohenburg.Die Freiwillige Feuerwehr Mendorferbuch-Egelsheim zieht ihre Jahresbilanz. Das neue Löschfahrzeug MLF ist der Stolz der Feuerwehr. Zur Jahresversammlung hatte die Freiwillige Feuerwehr ihre Mitglieder ins Gasthaus Reis eingeladen. Wie Vorstand Markus Weigert und Kommandant Andreas Pollinger berichteten, waren die großen Ereignis des vergangenen Jahres sowohl die Fertigstellung des Erweiterungsbaues des Feuerwehrgerätehauses sowie die Segnung des neuen Mittleren Löschfahrzeuges (MLF) gewesen.

Schaut man etwas genauer hin, dann kann man schnell sehen, dass die Feuerwehrmitglieder mindestens einmal pro Woche für ihren Verein in den verschiedensten Bereichen unterwegs waren. 21 Termine waren direkt beim Feuerwehrverein. Dazu zählte der Feuerwehrball, der Besuch von Verbandsversammlungen, Geburtstagsbesuchen, Festbesuche und die Ausrichtung des Florianstages im Mai vergangenen Jahres.

Feuerwehr hatte gut zu tun

Kommandant Andreas Pollinger berichtete auf der Jahresversammlung von insgesamt 21 Zusammenkünften und Terminen der Feuerwehraktiven. Weitere 16 Mal sei man zu Einsätzen ausgerückt. Die Palette reichte von umgestürzten Bäumen, Ölspuren, Personensuchen und Verkehrssicherungen bis hin zu Brandeinsätzen, sagte der Kommandant. Zwölf Übungen, Einweisungen und Schulungen wurden abgehalten und mit einem Leistungszeichen, einer Truppmannausbildung und einer Führerscheinprüfung für das neue Einsatzfahrzeug war das Jahr 2019 gut gefüllt.

Wie Feuerwehrvorstand Markus Weigert informierte, gehören derzeit 167 Mitglieder der Feuerwehr an, 18 davon sind Ehrenmitglieder. Mit der Fertigstellung der Außenanlagen am Feuerwehrgerätehaus wollen die Mendorferbucher, soweit es die Witterung zulässt, bereits in den Frühjahrsmonaten beginnen. Im Feuerwehrgerätehaus plant die Wehr ein neues Pflaster.

Die Termine 2020

  • 31. Januar:

    Fahrzeugübergabe in Ransbach

  • 1. Februar:

    Tagesskifahrt nach Scheffau

  • 3. Mai:

    Florianstag in Schmidmühlen

  • Jubiläen:

    150 Jahre Feuerwehr Hohenburg (10. Mai);125 Jahre Feuerwehr Trasslberg ( 17. Mai); 150 Jahre Feuerwehr Ensdorf (24. Mai); 125 Jahre Feuerwehr Winbuch (14. Juni); 150 Jahre Feuerwehr Schmidmühlen (12. Juli); (abp)

Über die Vereinsfinanzen informierte Kassenwart Martin Inselsberger und aus der Fortschreibung der Vereinschronik informierte Schriftführer Matthias Viehauser. Vonseiten der Landkreisfeuerwehr bedankte sich Kreisbrandinspektor Hubert Bloedt für die ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr. „Im vergangenen Jahr sind die Feuerwehren auf Landkreisebene zu gut 1800 Einsätzen gerufen worden, die ohne das Ehrenamt und den engagierten Dienst niemals machbar gewesen wären“. Für den Markt Hohenburg dankte Bürgermeister Florian Junkes der gesamten Feuerwehrgemeinschaft für ihre Arbeit. „Mit dem neuen Mehrzwecklöschfahrzeug in Mendorferbuch können wir die Einsatzsicherheit in unserer Gemeinde erheblich steigern. Dafür sage ich allen Danke, die sich in irgendeiner Weise in die Feuerwehrgemeinschaft einbringen.“

Prüfungen bestanden

Atemschutzlehrgänge haben im vergangenen Jahr Michael Meckl und Dominik Weber besucht. Die erforderlichen Feuerwehrführerscheine zum Fahren des neuen Einsatzfahrzeugs haben Barbara Weigert, Carolin Pollinger, Florian Meckl, Martin Inselsberger und Simon Braun erfolgreich abgelegt. Florian Meckl gratulierte die Feuerwehrgemeinschaft zur Beförderung zum Oberlöschmeister. Wie Kommandant Andreas Pollinger berichtete, zähle man derzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr im Dorf insgesamt 56 Aktive, davon sind sieben Frauen. Bewährt habe sich auch der Sirenenneubau in Egelsheim für eine bessere Alarmierung. Im Juni dieses Jahres stehen die Kommandantenwahlen an.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht