MyMz
Anzeige

Medien

Die Nominierung ist schon eine Ehre

Mit dem Musikvideo „Schwuppdiwumm“ war die AG Video der Grundschule Rieden bei der Oscarnacht der Hobbyfilmer in München.

  • Fröhlich geht’s zu im Musikvideo „Schwuppdiwumm“ der AG Video der Grundschule Rieden. Foto: Spies
  • Schon aufregend neben einem Weltstar: Förderlehrer Egid Spies und Harold Faltermeyer, der Filmkomponist von Hollywood Blockbustern wie „Beverly Hills Cop“ oder „Top Gun“. Foto: Spies

Rieden.Roter Teppich, viel Prominenz, Blitzlichtgewitter und eine After-Show-Party: Nichts fehlte im Kulturzentrum „Gasteig“ in München, als zum mittlerweile 15. Mal die Camgaroo Awards vergeben wurden. Bei der spannenden „Oscarnacht der Hobbyfilmer“ mit dabei – die AG Video der Grundschule Rieden.

Die Jungfilmer um Förderlehrer Egid Spies hatten dieses Mal das Musikvideo „Schwuppdiwumm“ nach dem gleichnamigen Lied vom „Ehrenmitglied der Video AG“, Prof. Dr. Helmut Zöpfl, ins Rennen geschickt. Und sie haben es tatsächlich wieder einmal geschafft, in der Kategorie „Nachwuchs/Schule“ eine von sechs Nominierungen zu erhalten.

Durch das fast vierstündige Programm führte in gewohnt charmanter Weise Radio- und Fernsehmoderatorin Tina Kaiser. Übergeben wurden die Awards von so prominenten Personen wie Schauspieler und Juryleiter Heinz Hönig, Produzent Max Wiedemann („Das Leben der Anderen“) und dem zweifachen Grammy Gewinner Harold „Axel F“ Faltermeyer.

Hier können Sie das Musikvideo der Riedener Grundschüler erleben!

Alle zeigten sich vom hohen Niveau der nominierten Beiträgen sowohl in inhaltlicher, als auch technischer Sicht schwer begeistert. Heinz Hönig „drohte“ gar, in Zukunft den Juryvorsitz abzugeben, da unter den Nominierten nahezu kein qualitativer Unterschied mehr auszumachen sei. Eigentlich hätten alle einen Award verdient.

Zum Sieg reichte es für Riedener, die den Camgaroo Award bisher fünfmal gewinnen konnten, heuer jedoch nicht. Die Trophäe ging an den Science Fiction Film „H47-L“ nach Ulm.

Schon am Dienstag, 5. Dezember, führt der Weg der AG Video erneut nach München, wo sie beim bayerischen Schülerfilmwettbewerb „Crossmedia“ mit ihrem Film „Schlank – die spektakulärsten Abnehmetipps der Welt“ Preisträger sein werden.

Die an der Produktion von „Schwuppdiwumm“ beteiligten Schülerinnen und Schüler sind Fenja Grünwald, Yannick Preißl, Fabian Renner, Adrian Richthammer, Florian Richthammer, Marie Richthammer und Lena Söllner.

Und hier gibt’s die Abnehmtipps von der AG Video: der Film „Schlank“!

Mehr aus dem Markt Rieden finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht