MyMz
Anzeige

Amberg

Der Handwerkerball ist ein Dauerbrenner

Die Gäste gingen in Anzug oder Cocktailkleid ins Amberger Congress Centrum. Der Ball ist mittlerweile ein „Selbstläufer“.

Die Tanzfläche war bei der diesjährigen Auflage des Handwerkerballs in Amberg gut gefüllt. Foto: Andreas Brückmann
Die Tanzfläche war bei der diesjährigen Auflage des Handwerkerballs in Amberg gut gefüllt. Foto: Andreas Brückmann

Amberg.Schlips statt Metzgerschürze, Fliege statt Schreinerlatzhose: Die Handwerker der Stadt Amberg gingen in Anzug oder Cocktailkleid zum traditionellen Handwerkerball am Samstagabend im Amberger Congress Centrum (ACC).

Er ist mittlerweile ein „Selbstläufer“. Innungsobermeister Hans Weber zeigte sich erfreut, dass er wieder so viele Gästen begrüßen durfte, dass das ACC fast ausverkauft war.

Alle wurden bestens unterhalten. Zum einen von der Klaus Hörmann Band aus Franken, die mit bestem Partysound die Gäste bereits mit ihren ersten Takten zum Tanzen animierte. Zum anderen mit dem Auftritt der Narhalla Rot-Gelb Amberg. Das, was die Garde um Präsident Jürgen Mühl und das amtierende Prinzenpaar Daniel I. und Maria I. den Gästen bot, war eine Show, die über die Landkreisgrenzen hinaus ihresgleichen sucht. Perfekt choreografiert präsentierten die Gardemädels zu Beginn einen gelungenen Tanz. Und auch alle weiteren Bestandteile des Programms der Faschingsgesellschaft ernteten viel Applaus.

Den vorläufig offiziellen Abschluss fand der Handwerkerball in der Tombola, bei der zahlreiche hochwertige Sachpreise an den Mann oder die Frau gebracht wurden. Anschließend wurde kräftig weitergefeiert, wie es sich für das Handwerk gehört – bis in die frühen Morgenstunden. (ahk)

Alles rund um den Fasching in Amberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht