MyMz
Anzeige

Fasching

Wilde Weiber rockten das Rathaus

Beim Ball in Hohenburg sorgte der Frauenbund für Sketche, die „Ottis“ für Musik und die Garde für Beifallsstürme.
von Paul Böhm

Die wilden Weiber rockten im Siebziger-Outfit mit weiten Schlaghosen das Rathaus. Foto: abp
Die wilden Weiber rockten im Siebziger-Outfit mit weiten Schlaghosen das Rathaus. Foto: abp

Hohenburg.Der alljährige Weiberfasching des Frauenbundes in Hohenburg ist immer ein sehr gut besuchter Faschingsball. „Die wilden 70er im Schlaghosenoutfit“ war heuer das Motto im Bürgersaal des Rathauses. Für Stimmung sorgte die Band „Ottis“.

Für Sketche und Unterhaltung sind die Mitglieder des Frauenbundes in Hohenburg bekannt und das war auch heuer wieder so. Ingrid Kölbl, Simone Kramer und Inge Mitschke brachten die Damen zum Lachen.

Voll im Einsatz war die „Troid´l Gruppe“ mit Bodypercussion und einer „Spongebob“-Einlage, die für viel Diskussion sorgte. Dafür bedankte sich Frauenbundchefin Ingrid Kölbl bei Daniela Troidl und ihrem Team und lud sie spontan zu einem Rüscherl in die Rathausbar ein.

Die Hohenburger Kindergarde überraschte mit Gardetanz und Showeinlage die Frauenbunddamen. Natürlich gab es auch an diesem Abend eine Zugabe der Kindergarde.

Das gut eingespielte Team der Frauenbundvorstandschaft hatte wieder die Bewirtung übernommen. Bei mitreißenden Liedern und Schunkelrunden kamen alle Maschkerer schnell in Schwung und die aufwendig inszenierten Sketche strapazierten die Lachmuskeln des Publikums. Wie lange das Faschingsgaudium gedauert hat? Bis in die Morgenstunden! (abp)

Alles rund um den Fasching in Amberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht