MyMz
Anzeige

Verbrechen

Amberg: 13-Jährige vergewaltigt

Die Polizei hat in Amberg einen 19-Jährigen festgenommen, der ein Mädchen aus dem Kreis Schwandorf missbraucht haben soll.
Von Gunther Lehmann

In der Nähe dieses Amberger Basketballplatzes in der Sulzbacher Straße hat sich nach Angaben der Polizei die Vergewaltigung zugetragen. Die Freizeitanlage ist nach Auskunft der Polizei unter Jugendlichen als Treffpunkt beliebt.
In der Nähe dieses Amberger Basketballplatzes in der Sulzbacher Straße hat sich nach Angaben der Polizei die Vergewaltigung zugetragen. Die Freizeitanlage ist nach Auskunft der Polizei unter Jugendlichen als Treffpunkt beliebt. Foto: M. Fichtner

AMBERG.Eine 13-Jährige aus dem Landkreis Schwandorf ist am Samstag in Amberg das Opfer einer Vergewaltigung geworden. Wie die Polizei am Montagnachmittag informierte, wurde das Kind am frühen Morgen, gegen 1.45 Uhr, nahe einer Freizeitanlage in der Sulzbacher Straße, im Stadtnorden Ambergs, von einem 19-jährigen Mann missbraucht. Der Tatverdächtige stammt aus dem südlichen Amberger Umland und ist nach Angaben von Polizeisprecher Michael Rebele polizeilich bereits in Erscheinung getreten.

Erst als die Polizei das 13-jährige Kind in den Morgenstunden des Samstags in die Obhut seiner Mutter übergab, erfuhr diese, was sich ereignet hatte. Die Eltern wähnten ihre Tochter nämlich eigentlich bei einer Freundin. Wie Rebele der MZ bestätigte, hatte das Mädchen seinen Eltern erzählt, dass es die Nacht bei ihr verbringen wollte. Stattdessen sei das Kind per Bus nach Amberg gefahren und habe sich dort zum Spielplatz an der Sulzbacher Straße begeben. Die Freizeitanlage mit Kinderspielgeräten und einem Basketballfeld gilt laut Rebele unter Jugendlichen als bekannter Treffpunkt. Das Basketballfeld ist an zwei Seiten von dichten, einige Meter hohen Büschen umgeben, an der Längsseite befindet sich direkt hinter den Büschen das Außenparkgelände des Parkdecks Kräuterwiese. Von der Anlage aus sind es, einen kleinen Abhang hinauf, etwa 30 Schritte bis zu einer Bushaltestelle am Pfalzgrafering, direkt gegenüber dem Englischen Garten. Zu welcher Zeit das Mädchen mit dem Bus dorthin aufgebrochen war und wie lange es sich dort bereits aufhielt, vermochte der Polizeisprecher noch nicht zu sagen.

In einem angrenzenden Gebüsch nahe des Basketballfeldes vergewaltigte der 19-Jährige das Kind dann unter noch nicht näher geklärten Umständen. Andere Jugendliche, die sich ebenfalls noch in der Freizeitanlage aufhielten, wurden laut Rebele auf den Vorfall aufmerksam und alarmierten die Polizei. Die Beamten nahmen den 19-Jährigen am Tatort fest. Auch die 13-Jährige hielt sich noch dort auf. Die Ermittler nahmen Aussagen von insgesamt sieben Zeugen auf. Laut Rebele ist der Täter bereits polizeibekannt. Ob es sich dabei um einschlägige Verbrechen handelt, wollte der Polizeisprecher nicht bestätigen. Noch in den Nachtstunden begannen die Ermittlungen. Am Sonntag wurde der 19-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg beim Amtsgericht Schwandorf vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehl.

Das 13-jährige Kind wurde nach einer eingehenden Untersuchung in einem Amberger Krankenhaus seiner Mutter übergeben. „Vor dem Hintergrund dieser Tat will die Polizei Eltern darauf hinweisen, gegenüber den Auskünften ihrer Kinder eine gesunde Skepsis walten zu lassen und lieber einmal bei den Eltern von Freunden nachzufragen, bei denen der Sohn oder die Tochter die Nacht verbringen wollen“, erklärte Rebele.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht