MyMz
Anzeige

Personalie

Harald Riedl folgt Dr. Schmalzbauer

Justizminister Prof. Bausback informiert über bevorstehenden Wechsel an der Spitze des Landgerichts Amberg zum 1. September.

Vor vier Jahren überreichte Landgerichtspräsident Dr. Wolfgang Schmalzbauer Harald Riedl (rechts) die Ernennungsurkunde zum Leitenden Oberstaatsanwalt; zum 1. September tritt Riedl dessen Nachfolge an.
Vor vier Jahren überreichte Landgerichtspräsident Dr. Wolfgang Schmalzbauer Harald Riedl (rechts) die Ernennungsurkunde zum Leitenden Oberstaatsanwalt; zum 1. September tritt Riedl dessen Nachfolge an. Archivfoto: Dietl

Amberg.Justizminister Prof. Dr. Bausback hat den Leitenden Oberstaatsanwalt Harald Riedl mit Wirkung zum 1. September 2015 zum Präsidenten des Landgerichts Amberg ernannt. Harald Riedl tritt damit die Nachfolge von Dr. Wolfgang Schmalzbauer an, der Ende August 2015 in Ruhestand tritt.

Dr. Schmalzbauer begann seinen Dienst in der bayerischen Justiz im Juni 1980 als Richter beim Landgericht Amberg. Von Januar 1982 bis Dezember 1984 war er Staatsanwalt in Amberg. Im Anschluss daran war er als Richter am Amtsgericht Schwandorf tätig, wobei er teilweise in der amtsgerichtlichen Zweigstelle in Nabburg eingesetzt war.

Im Juli 1989 wurde Dr. Schmalzbauer zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg ernannt. In den darauffolgenden Jahren oblag ihm insbesondere die Bearbeitung von politischen Strafsachen, Pressestrafsachen, Verfahren wegen Verherrlichung von Gewalt oder Aufstachelung zum Rassenhass sowie von Verstößen gegen die Bestimmungen zum Umweltschutz und zur Bekämpfung der Schwarzarbeit, Verfahren gegen Rechtsanwälte, Notare und Angehörige der steuerberatenden Berufe, ferner Schwurgerichtssachen und Verfahren, die im Zusammenhang mit Protestaktionen gegen die vormals geplante Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf anhängig wurden.

Im Januar 1994 wurde Dr. Schmalzbauer zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Amberg ernannt. Dort übernahm er den Vorsitz der Kammer für Handelssachen, verschiedener Strafkammern und der 2. Zivilkammer. Von Mai 2001 bis Februar 2004 war Dr. Schmalzbauer Oberstaatsanwalt als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts bei der Staatsanwaltschaft Amberg. Neben einer vielfältigen Verwaltungsgeschäftsaufgabe hatte er dort auch umfangreiche staatsanwaltschaftliche Tätigkeiten zu verrichten.

Im März 2004 wurde Dr. Schmalzbauer zum Direktor des Amtsgerichts Amberg ernannt. Schließlich wurde er im Januar 2009 zum Präsidenten des Landgerichts Amberg berufen.

Harald Riedl begann seine Justizkarriere im Dezember 1985 als Richter beim Amtsgericht Amberg. Im Juli 1987 wechselte er an die Staatsanwaltschaft Amberg.

Im Januar 1992 wurde Riedl zum Richter am Amtsgericht Schwandorf ernannt. Von Januar bis März 1994 war er an der amtsgerichtlichen Zweigstelle in Nabburg eingesetzt.

Im April 1994 erfolgte seine Ernennung zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg, wo er zunächst eine Geschäftsaufgabe mit allgemeinen Strafsachen, später mit Rauschgift- und Strafvollstreckungssachen sowie mit Verfahren gegen Ärzte in Zusammenhang mit ihrer Berufstätigkeit innehatte.

Im Juli 2001 wurde Harald Riedl zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Amberg ernannt, wo er den Vorsitz über eine Zivilkammer übernahm. Ab Juni 2004 war Riedl als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts wieder bei der Staatsanwaltschaft Amberg tätig. Er bearbeitete dort insbesondere Schwurgerichtssachen. Daneben oblagen ihm vielfältige Verwaltungsaufgaben. Im Mai 2008 erfolgte seine Ernennung zum Direktor des Amtsgerichts Schwandorf. Seit Oktober 2011 führt Harald Riedl als Leitender Oberstaatsanwalt die Staatsanwaltschaft Amberg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht