MyMz
Anzeige

Menschen

Katrina Heckmann ist eine Doppelbegabung

Eine Schülerin des Max-Reger-Gymnasiums Amberg spielt genauso gut Violine, wie sie beim Eiskunstlauf auftrumpft.
Von Maria Anna Feldmeier-Zeidler

Katrina Heckmann Foto Heckmann
Katrina Heckmann Foto Heckmann

Amberg.Doppelbegabungen sind selten. Gibt es sie heute überhaupt noch? Ein Rückblick lohnt sich vorab allemal, um dieses Phänomen erst einmal richtig einordnen zu können.

Schon im antiken Griechenland gab es das „gymnásion“. Damals war dies eine Stätte zur körperlichen, charakterlichen und auch intellektuellen Ausbildung junger Menschen. Dabei spielte „mousike“ eine große Rolle, und damit waren die musischen Künste als eine Einheit von Ton, Wort und Bewegung gemeint. Im heutigen „Musischen Gymnasium“ kommt hier dann noch die Bildende Kunst hinzu. Der Oberbegriff ist geblieben: Kinder und Jugendliche erfahren am Gymnasium eine umfassende Bildung. Nicht selten gibt es im „Musischen“ echte Doppelbegabungen – man denke zum Beispiel nur an den Maler Paul Klee, der sicher ebenso als Musiker und Geigenvirtuose hätte berühmt werden können. Oder an den Schauspieler Armin Müller-Stahl: Regisseur, Geiger, Maler und Schriftsteller.

Im Max-Reger-Gymnasium Amberg gibt es immer wieder Jugendliche, die vielseitig begabt sind und große Erfolge erzielen. Zurzeit ragt Katrina Heckmann aus der Klasse 9 c hervor. Schon im frühen Kindesalter wurde sie sowohl in Musik als auch im Sport von ihren Eltern gefördert und unterstützt. Seit mehreren Jahren bereits gewinnt sie Preise bei „Jugend musiziert“ – so im Jahr 2016 den 1. Preis in Solo-Violine beim Regionalwettbewerb und den 2. Preis beim Landeswettbewerb und in diesem Jahr den 2. Preis im Bereich Duo-Wertung Streicher und 1. Preis in der Solo-Sopran-Wertung.

Im Sport wurde sie 2016 Europameisterin im Sandskifahren und Bayerische Meisterin im Eiskunstlauf. Vor zwei Wochen hat Katrina diesen Titel noch getoppt: Bei der Internationalen Meisterschaft im Eiskunstlauf „Skate Southern International“ in London, einer Weltmeisterschaft der Jugendlichen, hat sie sich mit ihrem Kür-und Pflichtprogramm den 7. Rang geholt.

Das Max-Reger-Gymnasium Amberg gratuliert sehr herzlich – und unser Medienhaus schließt sich an!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht