MyMz
Anzeige

Projekt

Handy in der Schule privat nutzen

Vier Schulen in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach beteiligen sich am bayernweiten Schulversuch.

Regelungen, wie Handys auch privat genutzt werden dürfen, erarbeiten vier Schulen der Region in einem Versuch. Foto: Jens Kalaene/dpa
Regelungen, wie Handys auch privat genutzt werden dürfen, erarbeiten vier Schulen der Region in einem Versuch. Foto: Jens Kalaene/dpa

Amberg.Der Schulversuch, wie die private Nutzung von Handys schulintern sinnvoll geregelt werden kann, startet. 135 Schulen in Bayern, darunter auch jeweils zwei im Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg, haben laut Kultusminister Bernd Sibler die Chance, eigenständig und praxisnah Regelungen zu erproben und damit alle Beteiligten vor Ort aktiv einzubinden. An dem Schulversuch nehmen im Landkreis die Mittelschule Auerbach und die Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg teil, aus der Stadt Amberg sind es das Max-Reger-Gymnasium und die Luitpold-Mittelschule.

Insgesamt beteiligen sich in der Oberpfalz 22 weiterführende Schulen. Wie Sibler sagte, freue er sich, dass die gesamte Schulfamilie an der Entwicklung tragfähiger Konzepte mitwirke. Die beteiligten Schulen können laut Ministerien schulinterne Regeln aufstellen, die die private Handynutzung in der Schule beispielsweise zeitlich, räumlich oder auch altersspezifisch differenziert regeln. Der Schulversuch ist auf zwei Jahre angelegt und endet mit dem Schuljahr 2019/2020. Er wird fachlich durch das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) begleitet und evaluiert.

Die teilnehmenden Schulen haben Medienerziehung als einen Schwerpunkt in ihr Medienkonzept aufgenommen. Sie möchten eigenverantwortlich neben dem Einsatz von Handys im Unterricht auch die private Nutzung von Mobiltelefonen und digitalen Speichermedien durch Schülerinnen und Schüler regeln. Eine private Nutzung sei bisher nur in Ausnahmefällen erlaubt. Mit dem Versuch wolle man nun auch dem Wunsch nach einem privaten Gebrauch von Smartphones im Schulalltag entsprechen, betonte Kultusminister Sibler.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht