MyMz
Anzeige

Polizeibericht

Crash bei Spritztour mit Newman-Ferrari

Das wird teuer: Bei einer Spritztour im Landkreis Amberg-Sulzbach kollidiert ein Kleinwagen mit dem Oldtimer:

Der Ferrari wurde an der Beifahrerseite und im Frontbereich beschädigt, die Reparatur dürfte teuer werden. Foto: Jürgen Matsching
Der Ferrari wurde an der Beifahrerseite und im Frontbereich beschädigt, die Reparatur dürfte teuer werden. Foto: Jürgen Matsching

Birgland.Ein Smart und ein Oldtimer Ferrari 512 mit prominenter Historie waren am Samstagabend gegen 18.30 Uhr auf der Kreisstraße AS 3 zwischen Schwenderöd und Augsberg in einen Verkehrsunfall verwickelt. Nach Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg war eine 25-Jährige aus Amberg mit ihrem Smart auf der Kreisstraße in Richtung Schwenderöd unterwegs und wollte auf Höhe eines Windparks nach links abbiegen. Auf dem Beifahrersitz saß ihr sechsjähriger Sohn. Ohne zu blinken, so die Polizei, bog die 25-Jährige mit ihrem Kleinwagen nach links ab und kollidierte mit dem Ferrari, der gerade überholte. Die Pkw-Fahrerin und ihr Sohn wurden leicht verletzt und vom BRK ins Klinikum Amberg gebracht. Der 51-jährige Ferrari-Fahrer aus dem Landkreis Lauf blieb unverletzt. Er berichtete an der Unfallstelle, dass er den Oldtimer, als dessen Erstbesitzer Paul Newman eingetragen sei, vor kurzem für 1,5 Millionen Euro gekauft habe. Zusammen mit einem Freund, der in einem gelben Sportwagen folgte, habe er eine Spritztour bzw. Testfahrt unternehmen wollen. Den Schaden am Ferrari schätzte der 51-Jährige auf 150 000 Euro.

Weitere Polizeinachrichten aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht