MyMz
Anzeige

Wahlen

CSU vertraut auf Erich Meidinger

Der Vorsitzende des Ortsverbands wurde im Amt bestätigt.
Michael Götz

Die Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes Ebermannsdorf-Pittersberg wurde neu gewählt. Schatzmeister Kurt Bartmann (6.v.l.) wurde mit der Ehrenraute in Bronze des Landesverbandes ausgezeichnet.  Foto: Götz
Die Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes Ebermannsdorf-Pittersberg wurde neu gewählt. Schatzmeister Kurt Bartmann (6.v.l.) wurde mit der Ehrenraute in Bronze des Landesverbandes ausgezeichnet. Foto: Götz

Ebermannsdorf.Wichtigster Tagesordnungspunkt bei der Jahresversammlung der Orts-CSU Ebermannsdorf-Pittersberg im Berggasthof war die Neuwahl der Vereinsführung für die nächsten zwei Jahre. Vorsitzender Erich Meidinger begrüßte die Anwesenden und verwies auf 81 Mitglieder, die der CSU-Ortsverband derzeit hat. Kreisgeschäftsführer Stefan Frank aus Sulzbach stellte sich vor.

Meidinger gab einen Rückblick auf 2018 und verwies auf die CSU-Aktivitäten in der Gemeinde. Den 60. Geburtstag von Rathauschef Josef Gilch habe man groß mitgefeiert. Für die Europawahl am 26. Mai warb er für den Niederbayern Manfred Weber. Den Kassenbericht gab Schatzmeister Kurt Bartmann. Ihm wurde eine „gute Kassenarbeit“ bescheinigt. Die Entlastung war einstimmig. Im Bericht des Bürgermeisters Josef Gilch traten etliche neue Aspekte der aktuellen Politik der Kommune zutage. Hinter dem möglichen Radlweg von Ebermannsdorf nach Schafhof stünden allerdings Fragezeichen, ein Grundstücksbesitzer habe sich noch nicht entschieden, informierte Gilch.

Wichtig sei für ihn, so der Rathauschef, zum Beispiel die umfassende Dorferneuerung in der Gemeinde und das soziale Miteinander müsse gestärkt werden. Im geplanten Bürgerhaus seien ein Trausaal, Räume für die evangelische Gemeinde sowie eine Seniorenbegegnungsstätte vorgesehen, weil Bedarf bestehe. Und auch für den Kindergarten sowie die Krippe werde nach einer Lösung gesucht. Die Gemeinde stehe mit Kapital-Rücklagen finanziell gut da und könne auch weiter mit guten Gewerbesteuereinnahmen rechnen. Die Neue Mitte sei deshalb aus Sicht der Kommune zu schaffen.

Die Neuwahlen brachte folgendes Ergebnis: Vorsitzender bleibt Erich Meidinger, seine Stellvertreter sind Josef Gilch, Thomas Wiedenbauer und Hermann Sturm. Kurt Bartmann bleibt Kassier. Kassenprüfer sind Helmut Gottfried und Josef Beer. Schriftführer bleibt Christian Götz. Beisitzer sind Jürgen Rieger, Markus Beer, Ingo Wisgikl-Lasser, Elvira Bartmann, Willi Kastner, Florian Gross, Thomas Krybus und Johann Vornlocher. (smg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht