MyMz
Anzeige

Geschichte

Der „Mauerer“ erhält eine Hoftafel

An den Hausnamen „Mauerer“ von früher wird an der Hofstelle von Philipp und Markus Westiner am Pittersberg erinnert.

An den „Mauerer“ von früher wird an der Hofstelle von Philipp und Markus Westiner, erinnert.  Foto: Michael Götz
An den „Mauerer“ von früher wird an der Hofstelle von Philipp und Markus Westiner, erinnert. Foto: Michael Götz

Ebermannsdorf.Philipp und Markus Westiner, die jungen Erben des im Jahre 2016 verstorbenen Hofbesitzers Albert Westiner am Pittersberg freuen sich über die von der Gemeinschaft für Schöpfung, Umwelt und Kultur empfohlene Idee der Hoftafel zu Ehren ihres Onkels. Am Wohnhaus hängt jetzt der „Mauerer“, ein uralter Hausname am Pittersberg. Michael Götz als Kopf der „grünen Truppe“ dankte den beiden Besitzern fürs Mitmachen, damit die Geschichte der Haus- und Hofnamen im Ort weiter vervollständigt werden kann. Auch dieser Hofname wird für die nächsten Generationen erhalten.

Vermutlich war dies früher der Dorfmaurer im Ort schlechthin, ein wichtiger Beruf für die Dorfbewohner, um zu einem Dach über dem Kopf für die Familie und eigene vier Wände zu kommen. Mehr geben derweil auch die vorhandenen, umfangreichen Archiv-Unterlagen der Kirche Pittersberg momentan nicht her. Wie dem auch sei, so Götz, der „Mauerer“ (Familienname Westiner) Albert war zeit seines Lebens ein Begriff im Dorf.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht