MyMz
Anzeige

Ebermannsdorf

Ein neues Geschwisterduell bahnt sich an

Für den im vergangenen Jahr ausgeschossenen Jugend- und Vereinspokal fand nun die Preisverteilung bei den Ebermannsdorfer Burgschützen statt.
Christine Wendl

Strahlende Gesichter bei den Burgschützen: von links 3. Bürgermeister und Pokalspender Erich Meidinger, Felix Scheeler, 2. Jugendleiter Norbert Seegerer, 1. Jugendleiterin Ruth Kryschak, Bastian Kryschak, Pokalgewinner Eric Stieler, Nicolas Kryschak und 3. Jugendleiterin Stefanie Kryschak Foto: Wendl
Strahlende Gesichter bei den Burgschützen: von links 3. Bürgermeister und Pokalspender Erich Meidinger, Felix Scheeler, 2. Jugendleiter Norbert Seegerer, 1. Jugendleiterin Ruth Kryschak, Bastian Kryschak, Pokalgewinner Eric Stieler, Nicolas Kryschak und 3. Jugendleiterin Stefanie Kryschak Foto: Wendl

Ebermannsdorf.Den Jugendpokal hatte der 3. Bürgermeister und Jugendbeauftragte der Gemeinde, Erich Meidinger, gestiftet.

Jugendleiterin Ruth Kryschak beglückwünschte Eric Stieler, der in seinem letzten Jahr bei der Jugend mit einem Gesamtteiler von 230,4 und dem besten Plattl im Wettkampf (10,7 Teiler) den ersten Platz erreichte. Knapp dahinter landete auf dem zweiten Platz am Ende Felix Scheeler mit insgesamt 239,4 Teilern. Die Lichtgewehrschützen Bastian und Nicolas Kryschak führten ein Brüderduell um Platz 3 und 4. Bastian gewann denkbar knapp mit 827,8 Gesamtteilern und einem minimalen Vorsprung von nur 0,5 Teilern vor seinem Zwillingsbruder Nicolas (828,3 Teiler).

Schießleiter Armin Kryschak kürte die Sieger bei den Erwachsenen. Dabei zeigten die Damen den Männern, wie das Plattl-Schießen geht. Stefanie Kryschak sicherte sich den Vereinspokal mit einem Gesamtteiler von 147,0. Auf dem 2. Platz landete Manuela Leitner mit 219,8 Teilern. Mathias Scheeler (309,1 Teiler) erreichte als bester Mann Platz 5. Das beste Plattl bei den Erwachsenen erzielte Manuela Leitner (7,4 Teiler). (awe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht