MyMz
Anzeige

Ebermannsdorf/Pittersberg

Fromm feierte 92. Geburtstag mit Gottesdienst

BGR Josef Fromm feierte am Josefitag seinen 92.
Michael Götz

Mit den Priesterkollegen Herbert Grosser (r.) und Josef Beer (M.) feierte Jubilar Josef Fromm (l.) Dankgottesdienst.  Foto: Michael Götz
Mit den Priesterkollegen Herbert Grosser (r.) und Josef Beer (M.) feierte Jubilar Josef Fromm (l.) Dankgottesdienst. Foto: Michael Götz

Ebermannsdorf.Geburtstag und steht nach wie vor in der Pittersberger Nikolauspfarrei regelmäßig bei Gottesdiensten am Altar. Es ist schon erstaunlich, welch relativ gute gesundheitliche Natur er als Jahrgang 1927 noch hat. Der Geistliche bringt beispielsweise monatlich auch die Krankenkommunion in der Pittersberger Pfarrei zu denen, die alters- oder krankheitsbedingt nicht zur Kirche kommen können.

Mit seinen Mitbrüdern Herbert Grosser sowie Josef Beer und den Gläubigen feierte er auf seinen Wunsch hin in der Nikolauskirche Dankgottesdienst. Das Messopfer, so sagt er immer, ist das Wichtigste, was Jesus den Seinen hinterlassen hat mit den Worten: „Tut dies zu meinem Gedächtnis“. Die Pfarrgemeinde gratulierte, die Gläubigen applaudierten und der Chor unter der Leitung von Karin Hottner brachte fröhliche Lieder ein. Am Schluss folgte im Altarraum der Kanon „Viel Glück und viel Segen“.

Pfarrer Josef Beer als Hauptzelebrant am Josefitag wies eingangs darauf hin, dass der Heilige Josef damals vor 2000 Jahren immer still und bescheiden als Familienvater seinen Dienst tat, er sei gerecht und stets selbstlos für seinen Sohn Jesus Christus da gewesen. Der Heilige Josef sei deshalb auch heute ein Vorbild. Papst Franziskus sei einer seiner Verehrer.

Pfarrer Fromm sagte am Ende allen Mitfeiernden „Vergelts Gott“ für die gemeinsame Verkündigung des Wortes Gottes. Sein Dank gelte insbesondere auch „seinem“ Kirchenchor für die Mitgestaltung. (smg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht