MyMz
Anzeige

Tradition

Kohlenmeiler ist entzündet

Bis zum 2. Juni schwelt nun das heimische Buchenholz. Die Ebermannsdorfer Köhler halten damit ein Kulturgut am Leben.
Von Christine Wendl

Es ist vollbracht! Schirmherr Dr. Michael Doblinger hat den Kohlenmeiler entzündet. Die Ebermannsdorfer Köhlergesellen und Gäste applaudieren dazu.  Foto: Christine Wendl
Es ist vollbracht! Schirmherr Dr. Michael Doblinger hat den Kohlenmeiler entzündet. Die Ebermannsdorfer Köhlergesellen und Gäste applaudieren dazu. Foto: Christine Wendl

Ebermannsdorf.Mit dem gezielten Abbrennen des frisch aufgeschlichteten Kohlenmeilers leisten die Ebermannsdorfer Köhler einen Beitrag zur Nachhaltigkeit sowie zum Erhalt der europäischen Kultur. Begleitet von einem vielstimmigen Froschkonzert fand zum Beginn der Köhlerwoche eine Maiandacht am Meilerplatz statt.

Gemeindereferentin Kathrin Blödt wurde mit Textbeiträgen von Christine Schormüller und Cornelia Gilch unterstützt. Blödt ging auf die Umwelt-Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus und den Schutz und Erhalt von Gottes Schöpfung ein, wozu auch die Errichtung eines Kohlenmeilers aus einheimischen Hölzern seinen Beitrag leiste. Musikalisch umrahmte die Blaskapelle St. Konrad die Andacht. Die kurzzeitig einsetzenden Regentropfen versiegten mit dem ersten Marienlied glücklicherweise.

Tropenwälder schützen

Im Anschluss segnete Blödt den Meiler und die Köhlergesellen, bevor Bürgermeister und Köhlergeselle Josef Gilch ein paar Worte zum Meiler sprach. Mit der Verwendung von heimischen Buchenhölzern entstehe eine qualitativ hochwertige Grillkohle, die über die Landkreisgrenzen hinaus sehr gut angenommen werde. Nicht nur die Tradition sei damit gewahrt, vielmehr leiste jeder seinen Beitrag zur Nachhaltigkeit und schütze die Ressourcen des Tropenwaldes. Nach dem Anstich des Meilers am 2. Juni sei die Kohle bei der Gemeindeverwaltung erhältlich.

Auch der Schirmherr, Dr. Michael Doblinger von der Raiffeisenbank Unteres Vilstal, zeigte sich erfreut über den Beitrag der schwarzen Gesellen mit den roten Halstüchern zur Nachhaltigkeit der heimischen Natur. Er selbst habe versucht, seinen Beitrag zum Wetter zu leisten, was ihm – er schmunzelte – „so naja“ gelungen sei. Er überreichte einen Umschlag an die Köhler, mit dessen Inhalt er deren Arbeit wertschätzte. Danach erklomm er den Meiler und entzündete ihn mit einer brennenden Fackel.

Kohle verwenden

  • Grillen:

    Die häufigste Verwendung findet die Kohle wohl beim Grillen. Man kann mit ihr auch malen: Alrecht Dürer verwendete die Kohle, um seine Mutter zu zeichnen.

  • Weitere Möglichkeiten:

    Man findet sie im Schwarzpulver, wo es mit Salpeter und Schwefel gemischt wird, aber auch als Arznei gegen Durchfall oder in den Filtern von Wasseraufbereitungsanlagen zur Entfernung von Umweltgiften.

Die Köhlergesellen haben nun die Aufgabe, den Meiler Tag und Nacht zu bewachen und dafür zu sorgen, dass er weder zu viel noch zu wenig schwelt. Das erkennen sie durch die Beobachtung des Rauches, der aus dem Schacht aufsteigt. Indem sie Löcher für die Luftzufuhr bohren oder verschließen, können sie diese regulieren. Durch diese gezielte Arbeit entsteht die hochwertige Holzkohle.

Am Donnerstag, Christi Himmelfahrt und Vatertag, findet ab 10.30 Uhr ein „Frühschoppen bis zum Abend“ statt, an dem auch gerne Nicht-Väter sowie sonstige Gäste teilnehmen dürfen. Mittags gibt es Köhlerbraten, der Nachmittag wird mit Kaffee und Kuchen versüßt.

Am 2. Juni wird gelöscht

Die spannenden und lustigen Männer-Wettkämpfe, die in den vergangenen Jahren immer auf dem Programm standen, finden heuer mangels Männern, die ihre Kräfte miteinander messen möchten, nicht statt. Dennoch verspricht nicht zuletzt der Wetterbericht, dass es ein schöner Tag am Meilerplatz wird. Die Köhlergesellen freuen sich täglich über interessierten Besuch und einen netten Plausch am Meilerplatz, bis am 2. Juni dann der schwelende Meiler gelöscht und die fertige Grillkohle geerntet, verpackt und verkauft wird. (awe)

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht