MyMz
Anzeige

Polizei

Hackschnitzel wurden Raub der Flammen

Ein Großaufgebot an Feuerwehren rückte nach Edelsfeld aus. Ein 53-Jähriger wollte das anfangs kleine Feuer noch löschen.

Zahlreiche Feuerwehreinsatzkräfte rückten nach Edelsfeld aus, wo Hackschnitzel in Brand geraten waren. Symbolfoto: André Baumgarten
Zahlreiche Feuerwehreinsatzkräfte rückten nach Edelsfeld aus, wo Hackschnitzel in Brand geraten waren. Symbolfoto: André Baumgarten

Edelsfeld.Ein Großaufgebot von Einsatzkräften der Feuerwehr erforderte ein Brand, der sich am Montag, 26. Februar, kurz nach 23 Uhr im Lindenweg in Edelsfeld ereignete. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer bemerkte ein zunächst kleines Feuer in einem dortigen Hackschnitzelbunker, berichtete die Polizei. Der 53-Jährige versuchte noch beherzt, mit einem Feuerlöscher die Flammen zu ersticken. Allerdings breitete sich das Feuer rasant aus und setzte die Hackschnitzel komplett in Brand. Durch die enorme Hitzeentwicklung fing zudem die hölzerne Dachkonstruktion Feuer.

Unter Leitung von Kreisbrandrat Fredi Weiß löschten die Einsatzkräfte der Feuerwehren Edelsfeld, Hahnbach, Königstein und Sulzbach-Rosenberg den Brand und verhinderten gleichzeitig, dass die Flammen auf eine angebaute Lagerhalle übergriffen. Die Brandursache blieb zunächst ungeklärt. Die Schadenshöhe wird mit 30 000 Euro beziffert. Personen kamen nicht zu Schaden.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht