MyMz
Anzeige

Erwin Walthers Musik live

Im Stadttheater findet ein Studiokonzert statt.

Pianist Frank Gutschmidt interpretiert die grafischen Notationen Walthers.
Pianist Frank Gutschmidt interpretiert die grafischen Notationen Walthers. Foto: Ingeborg Jann

Amberg.Ein Studiokonzert zum 100. Geburtstag von H. E. Erwin Walther findet am Donnerstag, 17. September im Stadttheater Amberg statt.

„Das Damals und das Jetzt, das mich in dieser Stadt umgibt, die Erinnerung und die vielen Menschen, mit denen ich verbunden bin, das ist es, was mich hielt, hierzubleiben, hier zu arbeiten und meine Kompositionen von hier aus hinauszuschicken“, schrieb einst H. E. Erwin Walther – Komponist, Dirigent, Avantgardist und Musikpädagoge.

Am 1. April 2020 jährte sich der Geburtstag des Amberger Komponisten und Musikpädagogen H. E. Erwin Walther zum 100. Mal. Aus diesem Anlass findet am Donnerstag, 17. September, um 20.30 Uhr ein außergewöhnliches Studiokonzert im Stadttheater Amberg statt.

Der Pianist Frank Gutschmidt analysiert und interpretiert bereits seit 2004 die grafischen Notationen Walthers, genannt „Audiogramme“. Gemeinsam mit der Sopranistin Yvonne Friedli und dem Klarinettisten Ib Hausmann führt er im Stadttheater Kompositionen und musikalische Grafiken von H. E. Erwin Walther für Gesang, Klarinette und Klavier auf.

Das Konzert steht dabei unter dem Motto: „…und singen in den Farben dieses Augenblicks...“. Das Publikum erwartet ein facettenreiches Programm, welches sich kammermusikalisch dem Jubilar widmet.

Als besonderes Highlight spielt Frank Gutschmidt vier Klavierstücke Walthers, die nach der Erzählung „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry entstanden sind.

Karten zum Preis von 17 Euro können in der Tourist-Information erworben werden. Das Stadttheater hat laut den Veranstaltern ein ausführliches Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet, sodass ein sicherer Besuch des Publikums gewährleistet wird.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht