MyMz
Anzeige

Polizei

Kater wurde mit Luftgewehr beschossen

Ein Unbekannter hat in Etzelwang bereits am 5. Mai einen Kater verletzt. Die Polizei hofft auf Hinweise auf den Schützen.

Die Polizei sucht nach einem unbekannten „Heckenschützen“, der in Etzelwang einen Kater angeschossen hat. Symbolfoto: fotolia
Die Polizei sucht nach einem unbekannten „Heckenschützen“, der in Etzelwang einen Kater angeschossen hat. Symbolfoto: fotolia

Etzelwang.Wie bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg erst jetzt angezeigt wurde, ist in der vergangenen Woche am Abend des Himmelfahrtstages, Donnerstag, 5. Mai, zwischen 18 und 22 Uhr ein schwarz-weißer Kater Opfer eines bislang unbekannten Gewehr- oder Pistolenschützen geworden. Das Tier, das sein Zuhause in der Hauptstraße in Etzelwang hat, kam an diesem Abend verstört zu seiner Besitzerin zurück. Bei einer von einem Tierarzt vorgenommenen Untersuchung konnte auf einem Röntgenbild eine Kugel mit einem Durchmesser von etwa 4,5 Millimeter im Bereich der Rippenbögen nachgewiesen werden, heißt es im Pressebericht der Polizei.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Zeugen, die mit Hinweisen auf den „Heckenschützen“ dienlich sein können, sollen sich unter Tel. (0 96 61) 87 44-0 mit der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg in Verbindung setzen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht