MyMz
Anzeige

Hahnbach

32 Feuerwehren messen sich im Oberpfalz-Cup

.

Stv. Landrat Hans Kummert (li.) und 2. Bürgermeister Georg Götz (2. v. re.) überzeugten sich mit Feuerwehr-Vorsitzender Marion Bäumler und Kommandant Michael Iberer von der Eignung des Wettkampfgeländes. Foto: ajo
Stv. Landrat Hans Kummert (li.) und 2. Bürgermeister Georg Götz (2. v. re.) überzeugten sich mit Feuerwehr-Vorsitzender Marion Bäumler und Kommandant Michael Iberer von der Eignung des Wettkampfgeländes. Foto: ajo

Hahnbach.Wo sich sonst Jugendliche auf der Skaterbahn oder Kinder zum Spielen treffen, wird es am Samstag von Feuerwehrleuten wimmeln. Selbst wenn immer wieder neue Einsatzkräfte in voller Montur verschwitzt und keuchend auf der Hahnbacher Gockelwiese an der Vilsbrücke rennen, haben sie keinen Brand zu löschen, sondern messen sich im Oberpfalz-Cup. Dieser Wettkampf, der nach den internationalen Richtlinien des CTIF ausgetragen wird, setzt sich aus einem Löschaufbau mit zwei C-Schläuchen inklusive Saugleitungskuppeln (ohne Wasserentnahme) und einem Staffellauf über 400 Meter (ohne Hindernisse) zusammen. 32 Mannschaften aus der ganzen Republik und Österreich stellen sich um 8.15 Uhr auf, um sich unter den strengen Augen der Wertungsrichter aus dem bayerischen Raum ab 9.30 Uhr den Anforderungen zu stellen. Die Feuerwehrler aus Hahnbach haben lange auf diesen Tag hingearbeitet und mit einer neuen Ansaat des sonst als Festwiese genutzten Platzes optimale Wettbewerbsvoraussetzungen geschaffen. Schirmherr Landrat Reisinger freut sich mit Ehrenschirmherr Franz Iberer auf einen spannenden Wettkampftag mit vielen Zuschauern, die die Teilnehmer zu Höchstleistungen anfeuern. Siegerehrung mit Musik von den Hahnbacher Marktbläser n ist um 17.30 Uhr. (ajo)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht