MyMz
Anzeige

Internet

Breitband sichert die Arbeitsplätze

Auch neun Gemeinden aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach erhielten nun Förderbescheide für den Ausbau des schnellen Internets.

Der Ausbau von schnellem Internet kann im Landkreis Amberg-Sulzbach weitergehen: Neun Gemeinden erhielten am Freitag von Staatssekretär Albert Füracker ihre Förderbescheide. Symbolfoto: dpa
Der Ausbau von schnellem Internet kann im Landkreis Amberg-Sulzbach weitergehen: Neun Gemeinden erhielten am Freitag von Staatssekretär Albert Füracker ihre Förderbescheide. Symbolfoto: dpa

Freudenberg.Der Ausbau von schnellem Internet läuft in Bayern auf Hochtouren: 51 Gemeinden aus der Oberpfalz erhielten am Freitag insgesamt 19,3 Millionen Euro Förderung, darunter befanden sich auch acht aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach. „Damit haben bereits mehr als 1000 Kommunen und mehr als die Hälfte aller bayerischen Kommunen einen Förderbescheid erhalten“, freute sich Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker bei der Übergabe der Breitband-Förderbescheide in Regensburg.

„Breitband ist Zukunft“, sagte Füracker. Nur wo Breitband vorhanden sei, würden Arbeitsplätze entstehen und erhalten. Ziel seien hochleistungsfähige Breitbandnetze mit Übertragungsraten von mindestens 50 MBit/s. Dafür stelle der Freistaat Bayern bis zu 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung – „eine bundesweit einzigartige Summe“, betonte Füracker.

Die Oberpfalz engagiere sich herausragend beim Breitbandausbau, hob Füracker hervor. Mit 222 Gemeinden würden sich in der Oberpfalz 98 Prozent im Förderverfahren befinden. 176 Kommunen sei inzwischen eine Fördersumme von insgesamt rund 75,5 Millionen Euro zugesagt. Ein großer Teil der Fördermittel von maximal rund 180 Millionen Euro für die Oberpfalz sei aber noch offen. „Investieren Sie weiter in den zukunftsweisenden Ausbau des schnellen Internets“, appellierte Füracker.

Aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach erhielten die Förderbescheide Edelsfeld (723 934 Euro), Freihung (184 818 Euro), Freudenberg (27 722 Euro), Gebenbach (147 440 Euro), Hahnbach (920 000 Euro), Hirschbach (606 074 Euro), Königstein (849 477 Euro), Neukirchen (458 329 Euro) und Vilseck (724 378 Euro).

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht