mz_logo

Gemeinden
Montag, 16. Juli 2018 27° 3

Polizei

Mit 155 km/h über die Staatsstraße

13 Personen erwartet nach Kontrollen im Bereich Illschwang ein Bußgeld, ein 54-jähriger Raser erhält ein Fahrverbot.

Beamte der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg führten auf dem Autobahnzubringer Geschwindigkeitskontrollen durch. Symbolfoto: Patrick Seeger, dpa
Beamte der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg führten auf dem Autobahnzubringer Geschwindigkeitskontrollen durch. Symbolfoto: Patrick Seeger, dpa

Illschwang.Bereits in den vergangenen Monaten initiierte die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg im Rahmen des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 „Bayern mobil – Sicher ans Ziel“ mehrere Schwerpunktaktionen. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und dem Ziel, eine nachhaltige Änderung des Verhaltens zu erreichen, führten die Ordnungshüter am Sonntag, 7. August, nun weitere Geschwindigkeitsmessungen auf der Staatsstraße 2164 bei Pesensricht (Gemeinde Illschwang) durch.

Die Beamten kontrollierten dabei jeweils vormittags und in den Abendstunden die Geschwindigkeit des Verkehrs auf dem Autobahnzubringer in Richtung Sulzbach-Rosenberg, heißt es im Pressebericht. Insgesamt gerieten dabei 13 Autofahrer und Fahrerinnen in das Visier der Ordnungshüter. Alle Kontrollierten müssen nun in den kommenden Wochen mit einem Bußgeldverfahren und Ahndungssätzen zwischen 70 Euro und 160 Euro rechnen. Zudem wird es für einen 54-jährigen Oberpfälzer ein Fahrverbot geben: Er hatte es bei erlaubten 100 km/h mit gemessenen 155 km/h scheinbar besonders eilig, so die Polizei.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht