MyMz
Anzeige

Feuerwehr

Gemeinsam wurde gekuppelt

27 Frauen und Männer wissen genau, was im Löscheinsatz zu tun ist.
Florian Schlegel

Die drei Schiedsrichter von links Alexander Zeitler, KBM Armin Daubenmerkl und KBI Hubert Blödt mit 1. Kommandanten Michael Reindl (FF Haselmühl) sowie 1. Bürgermeister Roland Strehl und 1. Kommandant Martin Pechtl (FF Theuern, rechts) gratulierten den Teilnehmern. Foto: Florian Schlegel
Die drei Schiedsrichter von links Alexander Zeitler, KBM Armin Daubenmerkl und KBI Hubert Blödt mit 1. Kommandanten Michael Reindl (FF Haselmühl) sowie 1. Bürgermeister Roland Strehl und 1. Kommandant Martin Pechtl (FF Theuern, rechts) gratulierten den Teilnehmern. Foto: Florian Schlegel

Kümmersbruck.Die Feuerwehren Haselmühl und Theuern haben gemeinsam das Abzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“ abgelegt. In den vergangenen Wochen haben 1. Kommandant Michael Reindl und Florian Könner (beide FF Haselmühl) die 27 Feuerwehrfrauen und -männer aus Haselmühl und Theuern für dieses Abzeichen ausgebildet.

Die Aufgabe: Innerhalb von 190 Sekunden musste eine Schlauchleitung von einem Unterflurhydranten zu einer Feuerlöschkreiselpumpe und von dort zu einem Verteiler gelegt werden. Ein Trupp stellte eine Verkehrsabsicherung her. Abschließend mussten drei Trupps zwei C-Schläuche vom Verteiler verlegen und mit einem Strahlrohr einen Gegenstand umspritzen. Zudem musste die Gruppe ihr Können beim Saugschlauchkuppeln unter Beweis stellen. Jede einzelne Person musste ebenfalls noch einen Knoten ablegen.

Nach einem kurzen Regenschauer konnten die Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Hubert Blödt, Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl und Alexander Zeitler (Feuerwehr Freudenberg-Wutschdorf) allen Teilnehmern zum bestandenen Abzeichen gratulieren. Zur Schlussbesprechung kam auch 1. Bürgermeister Roland Strehl ans Feuerwehrgerätehaus Haselmühl. Er dankte allen Teilnehmern für die Zeit, für dieses Abzeichen zu üben und es abzulegen. Stolz war er auf die Anzahl der jungen Feuerwehrfrauen und -männer beider Wehren. „Hier sehe ich, dass bei den Feuerwehren auch Nachwuchs da ist“, so Strehl.

KBI Hubert Blödt erläuterte, dass dieses Abzeichen für den Einsatzdienst sehr hilfreich sei. „Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde können sich mit euch sicher fühlen“, so Blödt. Dank sagte er den Teilnehmern und den Ausbildern für ihr Engagement. 1. Kommandant Michael Reindl gratulierte allen Teilnehmern und bedankte sich bei den Schiedsrichtern.

Die Stufe 1 (Bronze) erreichten bei der Prüfung Fabian Hackl, Christopher Eichler, Florian Schneck, Dominik Greiner, Julia Jäger, Fabian Schneck, Ramona Könner, Maximilian Könner, Moritz Kick, Martin Berger, Tobias Scharl, Sebastian Schneck, Dominik Breitkopf, Anja Jäger, Pia Binder, Moritz Donhauser, Lisa Opl, Marius Fuchs (alle FF Haselmühl), Michael Amann, Simon Hollweck, Lukas Pronath (alle FF Theuern).

Die Stufe 3 (Gold) erreichten Patrick Hackl, Katharina Hackl, Michael Birner, Sebastian Schlegel (alle FF Haselmühl), die Stufe 5 (Gold/Grün) Florian Könner und Michael Reindl (beide FF Haselmühl) Bei einer Brotzeit im Feuerwehrgerätehaus wurde dieser Erfolg noch gefeiert. (afs)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht