MyMz
Anzeige

Engagement

Hilfsbedürftige unterstützen

Die Pfarreiengemeinschaft Theuern-Ebermannsdorf/Pittersberg sammelte für den Verein „Amberger Kinder helfen“.
von Christine Wendl

Pfarrgemeinderatssprecher Günther Denk (am Ambo) informierte über dem Zweck der Spende; neben ihm Christine Merkl vom Verein „Amberger Kinder helfen“.  Foto: Wendl
Pfarrgemeinderatssprecher Günther Denk (am Ambo) informierte über dem Zweck der Spende; neben ihm Christine Merkl vom Verein „Amberger Kinder helfen“. Foto: Wendl

Kümmersbruck.Den Gottesdienst am Sonntag des Pfarrfestes nutzte die Pfarreiengemeinschaft Theuern-Ebermannsdorf/Pittersberg, um in Theuern das Ergebnis der Hilfsaktion zu übergeben. Der gemeinsame Pfarrgemeinderat hatte beschlossen, auch in diesem Jahr wieder vier Wochen lang die Kollekten in allen drei Kirchen für einen guten Zweck zu sammeln. Günther Denk dankte dafür auch den Kirchenverwaltungen und dem Pfarrteam. Insgesamt waren 650,35 Euro zusammengekommen.

In der Nikolauskirche in Theuern zitierte er zunächst einen Spruch, den er in Baden-Württemberg in einer katholischen Kirche gefunden hatte: „Die Weltkirche als Ganzes gesehen und jede einzelne Pfarrgemeinde lebt von dem Auftrag, das fortzuführen und in die heutige Zeit umzusetzen, was Jesus vorgelebt und gewirkt hat.“ Passend auch zum Evangelium vom Barmherzigen Samariter sei es der Grunddienst einer jeden christlichen Pfarrgemeinde, Menschen zu helfen, die Hilfe benötigen. Kritisch warf er einen Blick nach Paris, wo innerhalb von nur zehn Tagen nach dem Brand von Notre Dame 850 Millionen Euro für den Wiederaufbau gespendet wurden.

„Man wünscht sich, dass solche Summen auch für Menschen in Not aufgebracht würden“, so sein Resümee. „Hilfsprojekte müssen um jeden Euro kämpfen“, bedauerte er. Deshalb habe man sich dazu entschlossen, die Kollekten an eine Hilfsorganisation zu spenden, die in der Region tätig ist: an den Verein „Amberger Kinder helfen“.

Spendenübergabe

  • Einsatz:

    Der Verein „Amberger Kinder helfen“ fördert in erster Linie das soziale Engagement von Kindern, unterstützt aber auch Kinder und hilfsbedürftige Menschen durch einzelne Projekte mit Schwerpunkt in der Stadt Amberg und dem Kreis Amberg-Sulzbach.

  • Dank:

    Vertreterin Christine Merkel dankte der Pfarrfamilie herzlich für das Geld und versprach, es im Sinn der Spender für Notdürftige weiterzuverwenden.

Anfangs durchwachsen, später angenehm sonnig – so war das Wetter beim Pfarrfest, das gemäß dem zweijährigen Turnus heuer wieder in Theuern stattfand. Nach dem Gottesdienst in der Nikolauskirche stärkte man(n) sich beim Frühschoppen im Pfarrheim, bevor in das Mittagessen übergeleitet wurde. Der Saal war proppenvoll, sogar auf der Bühne wurde gespeist und getrunken.

Dass es in Strömen regnete, tat der Unterhaltung und guten Laune keinen Abbruch und die Kindergartenkinder von St. Nikolaus verzauberten ihre Gäste mit Liedern und Tänzen, so dass alle ihre wahre Freude hatten. Eine kleine Siesta später war die Sonne und damit auch die Gäste wieder da. Draußen im Freien pflegte man die Geselligkeit bei bester Verköstigung durch Mitglieder des Pfarrgemeinderats und Ministranten. Diese hatten auch einige Stationen für die vielen Kinder aufgebaut, an denen sie für Spiel und Spaß sorgten. Der Seniorenstammtisch übergab auch eine Geldspende an den Kindergarten mit einem Dank an das Kindergartenteam für deren engagierten Einsatz. (awe)

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht