MyMz
Anzeige

Kümmersbruck/Theuern

Roman Sanders hat in der Pfarrei viel Neues gelernt

Für ein schönes, lehr- und erfahrungsreiches Praktikumsjahr dankte Roman Sanders der Pfarreiengemeinschaft Theuern-Ebermannsdorf/Pittersberg.
Christine Wendl

Richard Bäumler (Kirchenverwaltung Theuern), Ruhestandsgeistlicher Josef Beer, Pfarrgemeinderatssprecher Günther Denk, Pfarrer Herbert Grosser (v.l.) und Gemeindereferentin Kathrin Blödt (r.) dankten Roman Sanders (2.v.r.). Foto: Christine Wendl
Richard Bäumler (Kirchenverwaltung Theuern), Ruhestandsgeistlicher Josef Beer, Pfarrgemeinderatssprecher Günther Denk, Pfarrer Herbert Grosser (v.l.) und Gemeindereferentin Kathrin Blödt (r.) dankten Roman Sanders (2.v.r.). Foto: Christine Wendl

Kümmersbruck.Er habe in den vergangenen zwölf Monaten als Praktikant an der Seite der diensthabenden Gemeindereferentin Kathrin Blödt und der Seelsorger der Pfarrei sehr viel Neues kennengelernt. Von allen Seiten habe er Unterstützung und Ratschläge erhalten, konnte im Bereich Kinder, Jugend, Ministranten, aber auch im alltäglichen Pfarrleben und in der Grundschule umfangreiche Erfahrungen machen.

Die Theuerner Christmette am vergangenen Weihnachtsfest hatte er allein durchführen müssen und vor Beginn saß er, vor Aufregung zitternd, als Häufchen Elend in der Sakristei, erzählte Sanders. Aber die Mesnerin, Gertraud Lobenhofer, habe es hervorragend verstanden, ihn durch Ablenkung wieder ruhig zu bekommen, wofür er ihr nochmals dankte.

Auch Gemeindereferentin Kathrin Blödt dankte Sanders für seine Mitarbeit im Pfarrteam. „Du hast viel gelernt, jetzt liegt es an dir, was draus zu machen“, gab sie ihm mit auf den Weg. Pfarrer Grosser schenkte ihm einen der guten Messweine und wünschte ebenfalls Gottes Segen. (awe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht