MyMz
Anzeige

Sport

Staffel-Rekord beim AquaCup

Der Wettbewerb machte seinem Ruf als Familienschwimmfest wieder alle Ehre. Die Organisatoren freuten sich über die vielen Starter.

Die Schwimmer wurden lauthals angefeuert. Foto: Bernhard Fleischmann
Die Schwimmer wurden lauthals angefeuert. Foto: Bernhard Fleischmann

Kümmersbruck.Der jüngste Starter war gerade mal vier Jahre alt, der älteste 76 Jahre: 252 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren beim 16. AquaCup der Schwimmschule AquaVitalis dabei. Damit hat der Cup seinen Ruf als Familienschwimmfest erneut untermauert. Bernhard Fleischmann, 1. Vorsitzender der Schwimmschule, freute sich über die großartige Teilnehmerzahl.

Das 25-Meter-Becken KA2 gehört zu den schnellsten Becken in der Oberpfalz. Viele Schlachtenbummler sorgten für Stimmung am Beckenrand und für viele Kinder war es der erste Wettbewerb überhaupt in ihrem Leben. Für die Jüngsten in der Bobby-Klasse gehörte eine gehörige Portion Selbstbewusstsein dazu, wenn sie mit Herzklopfen auf dem Startblock stehend auf den Startpfiff warteten. Mit Schwimmhilfen gesichert, starteten 20 Teilnehmer das erste Rennen ihres Lebens. Doch mit den Anfeuerungen der Eltern, Großeltern und Bekannten, meisterte jeder Schwimmer die Herausforderungen. In den weiteren Altersklassen im Einzelwettbewerb schickte der Starter Bernhard Fleischmann die Topschwimmer in kurzen Abständen ins Wasser. Viele Platzierungen wurden oft nur mit einem Wimpernschlag beim Anschlag entschieden.

Stoppuhr kannte keine Gnade

In den Einzelwettbewerben gab es bei den Bobbys 20 Sieger, hier sollte keiner der mutigen Schwimmer zu kurz kommen. Doch bereits beim Seepferdchen-Cup, Altersklasse bis 2012 gemischt, kannte die Stoppuhr keine Gnade. Pokalsiegerin wurde Emma Birzer vom TV Amberg. Im Seehunde-Cup, Altersklasse 2011-2009 gemischt, wurde Pia Meßmann von AquaVitalis Pokalsiegerin. Im Delfin-Cup, Altersklasse 2008-2006 weiblich, setzte sich Lena Bretzlbacher vom CIS Amberg gegen ihre zwölf Konkurrentinnen durch.

Beim Delfin-Cup männlichen waren auch zwölf Schwimmer im Becken. Hier konnte den Pokal Günther Marius von der WW Vilstal-Kümmersbruck in den Händen halten. Im HaiCup, Altersklasse 2005-2003 weiblich, siegte Anika Schneider vom CIS Amberg und bei den Herren Justus Oeckl vom CIS Amberg. Für die Staffelwettbewerbe hatten sich 43 Mannschaften angemeldet und damit für eine Rekordbeteiligung gesorgt. In der Seepferdchenstaffel gewannen die „Kleinen TV-Seesterne“ vom TV Amberg mit Anna Inguscio, Emma Birzer, Eva Bachmann und Theo Sommer.

Im Seehunde-Cup setzten sich „Die Silberfische“ von AquaVitalis mit Hempel Max, Meßmann Noah, Piechotta Emil und Fritsch Noah durch. Acht Staffeln kämpften um den DelfinCup. Es gewannen Gleißner Charlotte, Bodensteiner Emily, Pommer Marie und Porst Katharina von der „EG Staffel“ des Erasmus Gymnasium.

Beim Staffelwettbewerb für die Familien waren acht Staffeln gemeldet. Der Familien-Clan „Die Heinzes“ von der WW Vilstal-Kümmersbruck mit Heinze Anna, Heinze Laura, Heinze Jakob und Heinze Paula konnte sich wieder auf den 1. Platz schwimmen.

Elf Masterstaffeln starteten in den verschiedenen Altersklassen, bei denen das Alter addiert wird. Das älteste Team mit weit über 200 Jahren, die „Schwarzen Rochen“ von der CSU Kümmersbruck mit Roland Strehl, Peter Zirnstein, Andreas Pietsch und Mario Maier, beherrschte ihre Klasse „über 200 Jahre“. In der Klasse bis 160 Jahre konnte sich „Patsch Nass“ durchsetzen. Hempel Anja, Hüser Daniela, Maier Gisela und Haller Andre freuten sich über ihre Medaillen.

Pokale und Medaillen überreicht

In der Klasse bis 80 Jahre waren die schnellsten Staffeln des Wettbewerbs unter sich. „Die Wallrösser“ der WW Vilstal-Kümmersbruck mit Doschat Markus Breu Marie-Sofie, Oberhofer Volker und Huber Corinna konnten sich durchsetzen.

Für einen reibungslosen Ablauf hatte das Team um Wettkampfleiter Jens Günther ganze Arbeit geleistet. Nach dem Wettbewerb konnten alle Teilnehmer ihre Medaillen und Pokale in Empfang nehmen. Verliehen wurden diese von Bürgermeister Roland Strehl, von der Leiterin der Schwimmschule Christine Fleischmann und vom Schwimmausbilder Ralf Doschat. (afb)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht