MyMz
Anzeige

Rieden

Bei der Feuerwehr gab es viel Unterhaltung für alle

Bratwürstl und Steaks brutzelten beim Feuerwehrhaus auf dem Grill und Michael Köppl spielte auf seinem Schifferklavier: Ihr Sommer- und Vatertagsfest feierte die Freiwillige Feuerwehr eingeladen.
Hubert Söllner

Der Feuerwehrnachwuchs durfte löschen – mit einer Handpumpe. Foto: Hubert Söllner
Der Feuerwehrnachwuchs durfte löschen – mit einer Handpumpe. Foto: Hubert Söllner

Rieden.Bereits der Frühschoppen am Vormittag machte so richtig Appetit auf den Braten, den die Floriansjünger zum Mittagessen anboten. Am Nachmittag hatten die kleinen Feuerwehrdrachen, die Riedener Feuerwehr-Nachwuchstruppe, das Sagen. Und die zukünftigen Feuerwehrmänner und -frauen interessierten sich auch sehr für die Ausstattung des Löschfahrzeugs. Für die 25 Feuerwehrdrachen gab es ein erstes Trainingslöschen. „Wasser marsch“ kommandierte einer der Kleinen, der Wasserdruck war jedoch spärlich, musste er doch von Kindern mit einer Handpumpe erzeugt werden. Die Kinder konnten außerdem Sandburgen bauen, sich Glitzer-Tattoos verpassen lassen, Malen und Dosenwerfen.

Das Fest fördere den Kameradschaftsgeist und den Zusammenhalt der Wehrmänner, zeigte sich Vorsitzender Martin Eichenseer überzeugt. Auch Delegationen der Wehren Ensdorf, Thanheim und Vilshofen haben das Fest, wie die zahlreichen Gäste, genossen. (azd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht