MyMz
Anzeige

Parteien

SPD blickt auf Europa und Kommunalwahl

Bei der Jahresversammlung schenkte die Riedener SPD Vorsitzendem Söldner das Vertrauen. Die Marktrat-Bilanz fiel positiv aus.
Hubert Söllner

Die Vorstandschaft des SPD-Ortsvereins Rieden-Vilshofen: Vorsitzender Georg Söldner (sitzend, Zweiter von links), Evelin Teich, Gerhard Schnabel, Anna Stiegler (sitzend, von links), Josef Walz, Josef Spies, Florian Söldner, Peter Tschamler und Otto Schötz (hinten, von links).  Foto: Hubert Söllner
Die Vorstandschaft des SPD-Ortsvereins Rieden-Vilshofen: Vorsitzender Georg Söldner (sitzend, Zweiter von links), Evelin Teich, Gerhard Schnabel, Anna Stiegler (sitzend, von links), Josef Walz, Josef Spies, Florian Söldner, Peter Tschamler und Otto Schötz (hinten, von links). Foto: Hubert Söllner

Rieden.Die Nachricht vom Zuschuss zur Sanierung für das in die Jahre gekommene Riedener Freibad durch die Bundesregierung hätten die Gemeinderäte aus der Presse erfahren, sagte 3. Bürgermeister Gerhard Schnabel bei der Jahresversammlung des SPD-Ortsvereins im Landgasthof Zum Ochsenwirt. Über die Konditionen habe man aber bis jetzt noch nichts erfahren, ergänzte Vorsitzender Georg Söldner, der wie Schnabel das Klima in den Sitzungen fraktionsübergreifend als gut bezeichnete.

Söldner ging in seinem Rückblick auf die Aktivitäten des Ortsvereins ein. Beim 39. Politischen Aschermittwoch habe man als Redner den Bundestagsabgeordneten Carsten Träger begrüßen können. Der Preisschafkopf des Ortsvereins, die Teilnahme am Ferienprogramm, bei dem Theaterfahrten zur Luisenburg und nach Leuchtenberg organisiert wurden, und auch die Teilnahme mit einem Weinstand am Marktsonntag, „bei dem unser Pavillon durch den Sturm vernichtet wurde“, erwähnte er. Selbstverständlich hätten Vertreter des Ortsvereins auch an überörtlichen SPD-Veranstaltungen teilgenommen.

Im Marktgemeinderat, merkte 3.  Bürgermeister Gerhard Schnabel an, seien viele Projekte angepackt „und fast alle einstimmig beschlossen worden“. So sei die Renovierung die Wieskirche abgeschlossen, und der Kindergarten mit Kinderkrippe sowie das Feuerwehrgerätehauses würden noch heuer fertiggestellt. Die Bauplätze „In der Breitn“ in Rieden seien verkauft, schnelles Internet, Dorfplatz Vilshofen und Freibadrenovierung ständen noch auf der Agenda.

Breiten Raum bei der Versammlung nahmen auch die im kommenden Jahr anstehenden Kommunalwahlen ein. „Wir müssen all unsere Kraft aufwenden, um unsere vier Sitze im Marktgemeinderat zu halten und möglichst noch einen fünften dazugewinnen“, schrieb 3. Bürgermeister Gerhard Schnabel den Versammlungsteilnehmern ins Stammbuch. Zufrieden mit dem Erreichten zu sein, sei der Weg zum Rückschritt, brachte er es auf den Punkt.

Als Delegierte zur Kreiskonferenz wurden Evelin Teich und Gerhard Schnabel (Ersatzdelegierte Josef Spies, Florian Söldner und Josef Hollweck), zum Unterbezirksparteitag Leonhard Stiegler (Ersatzdelegierter Josef Spies) gewählt. (azd)

Neuwahl

  • Vorstand:

    Vorsitzender Georg Söldner, Stellvertreter Gerhard Schnabel und Josef Hollweck; Kassiererin Anna Stiegler, Schriftführerin Evelin Teich, Seniorenbeauftragter Josef Spies.

  • Erweiterter Vorstand:

    Beisitzer Peter Tschamler, Josef Walz, Florian Söldner, Otto Schötz und Hubert Söllner, Kassenprüfer Alois Flierl und Joseph Rödl. (azd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht