MyMz
Anzeige

Rieden/Vilshofen

Spuren aus alten Zeiten im Naturpark entdecken

Am Samstag, 4. Mai, findet im Naturpark Hirschwald wieder die siedlungsgeschichtliche Wanderung „Wälle und Wege“ statt.

Wälle und Wege im Raum Vilshofen (im Bild der Pfarrberg) werden erkundet.  Foto: Isabel Lautenschlager
Wälle und Wege im Raum Vilshofen (im Bild der Pfarrberg) werden erkundet. Foto: Isabel Lautenschlager

Rieden.Dieses Mal führt Naturpark-Gästeführerin Lorna Simone Baier die Teilnehmer durch das Gebiet zwischen Vilshofen und Kreuth, wo es neben alten Befestigungsanlagen und Spuren von Altstraßen auch mehrere Bestattungsplätze frühgeschichtlicher Zeitstellung gibt. Lorna Simone Baier ist Natur- und Landschaftsführerin und Mitglied im Arbeitskreis Andiamo-Altstraßenforschung des Historischen Vereins für die Oberpfalz und Regensburg. Ihre Reihe Wälle und Wege macht mehrmals im Jahr Station im Naturpark Hirschwald, wird aber darüber hinaus in der gesamten mittleren Oberpfalz angeboten.

Die Strecke ist etwa sechs Kilometer lang und verläuft hauptsächlich auf Waldwegen. Deshalb sind feste Schuhe zwingend notwendig. Außerdem ist auf witterungsangepasste Kleidung und ausreichend Getränke zu achten. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro, für Kinder und Schüler fünf Euro. Da es sowohl eine Mindest- als auch Höchstteilnehmerzahl gibt, ist eine Anmeldung erforderlich bei Frau Baier, Tel. (01 51) 19 15 99 06, E-Mail: wandern@bergpoetin.eu.

Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Sportplatz in Vilshofen, Ende voraussichtlich gegen 17 Uhr.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht