MyMz
Anzeige

Finale

Tränen bei der Prinzessin

Bei der Narrhalla Rieden wurde der Prinz zu Grabe getragen.

Prinzessin Tamara I. wurde von Gardekommandeuse Melanie Rubenbauer getröstet. Foto: Hubert Söllner
Prinzessin Tamara I. wurde von Gardekommandeuse Melanie Rubenbauer getröstet. Foto: Hubert Söllner

Rieden.So hatte sich Prinz Andreas I. sein Ende nicht vorgestellt: Kurz vor Mitternacht mussten sich am Faschingsdienstag die Aktiven der Narrhalla und natürlich auch das Prinzenpaar einem Militärgericht stellen. Alle bestanden, nur Prinz Andreas I. wurde wegen seiner Barttracht zur Rasur verdonnert. Seine Weigerung und sein Sträuben verschärften die Situation, so dass er Punkt 24 Uhr „erschossen“ werden musste.

Beim Kehraus ließen die „Rot-Weiß-Goldenen“ im Schützenheim noch einmal die Puppen tanzen. Da traten die Kleinsten mit ihrem Gardetanz auf, die Kindergarde zeigte ihren Showtanz „Power Girls“, die Jugendgarde präsentierte ihren Gardetanz und die Prinzengarde präsentierte letztmals in der Saison voller Elan ihren Garde- und ihren Showtanztanz „Gladiatoren“. Auch ehemalige Gardistinnen, die Golden Girls, glänzten mit ihrem Showtanz „Candyman“.

„Wir hatten in dieser Faschingssaison mit Prinz Andreas I. und Prinzessin Tamara I. sowie dem Kinderprinzenpaar Tim I. und Angelina II. wunderbare Prinzenpaare, worauf wir alle stolz sind“, lobte Präsident Daniel Kellner. Er übergab Dankurkunden an die Prinzenpaare und Blumen an die Prinzessinnen. Orden gab es für verdiente Mitglieder und Sponsoren – Bussis inklusive.

Das Prinzenpaar aber lud das närrische Volk ein, die letzten Faschingsstunden gemeinsam mit ihm zu tanzen. DJ Bastian sorgte für schmissige Tanzmusik in den letzten Stunden. Wehmut kam auf, als Prinz Andreas I. den Aschermittwoch nicht mehr erleben durfte. Prinzessin Tamara I. folgte schluchzend dem Trauerzug, doch beruhigender Zuspruch konnte ihren Schmerz nicht lindern. (azd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht