MyMz
Anzeige

Ebermannsdorf/Pittersberg

Sängerkreis verabschiedete Adelheid Wagner

Adelheid Wagner sagte beim Singkreis Pittersberg als Sängerin „Servus und Adieu“.
Michael Götz

Der Singkreis sagte im Schützenheim seiner langjährigen Mitsängerin Adelheid Wagner (sitzend) mit Blumen „Dankeschön“. Foto: Michael Götz
Der Singkreis sagte im Schützenheim seiner langjährigen Mitsängerin Adelheid Wagner (sitzend) mit Blumen „Dankeschön“. Foto: Michael Götz

Ebermannsdorf.Sie war eine Stütze und treue Seele, so der Vorsitzende Michael Götz beim „Dankeschön“ anlässlich eines Singkreisabends im Schützenheim. Zudem habe sie ab dem Jahr 2005 auch die Kassentätigkeit für den Verein zuverlässig erledigt.

Die Sängergemeinschaft zeigte Verständnis und wünschte ihr weiterhin ein lockeres Rentnerleben bei den Kindern sowie mit den Enkeln. Adelheid Wagner sei es unter anderem gewesen, die nach der Wende die deutsch-deutsche Freundschaft von Pittersberg nach Angersdorf, bei Halle (Saale), zusammen mit ihrem Gatten Manfred in den Jahren 1995 bis 2010 entscheidend mitgeprägt und aufgebaut habe. Noch heute zehre man von den schönen, menschlichen Begegnungen, so Götz weiter.

Das Schlusslied des Singkreises für „seine“ Adelheid nach schönem Abend lautete „Servus, Pfüat Gott und auf Wiedersehn, die Musi is leider jetz aus...“ vom ehemaligen Fernseh-Stadl-Moderator Karl Moik. Spätestens dieses Lied ließ dann nach so vielen Jahren des guten Miteinanders für den Gesang schon auch ein bisschen Wehmut aufkommen. (smg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht