MyMz
Anzeige

Schirin Oeding, eine innovative Landfrau

Die Bäuerin aus Ursensollen zeigte in der „Landfrauenküche“, wie lecker Zicklein ist. Das treibt sie an – und ängstigt sie.
von Jay Schnorrer

Schirin Oeding bewirtete ihre Gäste unter anderem mit Ziegenmilch-Karamell. Foto: BR/megaherz gmbh/Philipp Thurmaier
Schirin Oeding bewirtete ihre Gäste unter anderem mit Ziegenmilch-Karamell. Foto: BR/megaherz gmbh/Philipp Thurmaier

Ursensollen.Juli 2019. Es ist unglaublich, ja gar unerträglich heiß, doch in der Küche des Michlbauer Biohofs müssen die Fenster geschlossen bleiben, während Schirin Oeding und ihre Mutter Brita ein Drei-Gänge-Menü zaubern. Grund sind die Dreharbeiten zur BR-Serie „Landfrauenküche“, die durch Hintergrundgeräusche gestört werden könnten. Schirin ist nämlich eine der sieben Frauen, die in der aktuellen Staffel um die Wette kochen.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sieben Landfrauen aus sieben Bezirken kochen bei der „Landfrauenküche“ um die Wette. Von links: Barbara Knötzinger, Kristin Güllich, Martina Knecht, Mathilde Falter-Weiderer, Angela Wunderlich, Stefanie Rieblinger und Schirin Oeding. Foto: BR/megaherz gmbh/Philipp Thurmaier

####### ###### ###### ### ##### #####, ##### ### #### ######## ## ######### ####### #####. ### #### ### ## ## ###### #### ###### #######, ########### ####### ### ### ############# ######### #####, ### ########### ####### ###### ###### ## ######, ## ## ######, #### ### ################## ##### ### ####### #####. „###### #### ####### ## ### ##### ##### ## ####### ###“, ##### #######. ############## #### ### #### ##### ###: ## #. ####### #### #### ##### ## ######### ### ### ####### ## ### ##-######### ## #####.

### ########## ### ###########

## ### ## ###### ######## ## ### #### ####, ###### ### ##### ########. ####### ### ### ### ####### #####: ### ### ################# ##### ### ######### ############## ########## ######. #### ########## ###, #### ### #### ####### ###### ### ############ ##### ######## ## ######### ############## #####. ####### ###### ### ##### ######### ### ##### ######, ### ###### ############### #### ####.

## ########### ### #### ##### #### #######, ####### ### ##############. #### ### ##### ###### ############# ### #############. ##### ####### #### ####### ### ### ############# ### ### ################## ### ###### ###. ##### ### ##### ##### ### ########### ########## ### ### ####### ### ######### ### ######## #### ### ########. #### #######: ######## ######### ### ### ##### ####, #### ### ###### #####.

###### ####### ######## #### ## ### ########### ##### ##### ######: ########## ##### #### ####### ### ############### ####### #### ### ### ##. ####### ##### ###### ######## ######### ### #####, ### ##### #### ### ########### ####### ## ### #########.

########, „##### ### ###### ####, ### ## ####“

Drei Jahre sind Schirin und Sebastian bereits zusammen. Vor einem Jahr zog sie nach Stockau. Inzwischen haben sie viele Standbeine: Ziegenmilch und -fleisch, Braugetreide sowie eine kleine Wagyu-Rinder-Zucht. Ihr klares Ziel: Den Michlbauern-Hof im Vollerwerb zu führen. Foto: BR/megaherz gmbh/Philipp Thurmaier

########## ############ ### ############ ## ####### ### #######. ### ### #### #### ## #### ### ####### ### ############# ######### #######, ### ##### ###### #### ###### ##########. ####### ######## ####### ### ######### ###### ######, ##### ########## #### ###### ############. ######## ## ############ ## ########## ## #########, ### ## ###### ###### ################### ## ########### ###, ## ######### ##### ####### ###### ## ########, ### ### ####### #### „#################“. ### #### ############# ### ##### ### ### ###### #########, ### ### ##############. ### ### ### ######### „##### ### ###### ####, ### ## ### ### #### ####“, ### ### ## ### ##### ####.

### ### ### ##### ####### ####### ##### ####, #### #### ######## ### ###########: ### ##### ## ###### ###, ######### #### ############ ## ##### #########, ### ### ########## ########## ######### #####. ### ############# ### ### ######### ##### ############ ### ##### ### ####### ### ###########.

### ## ########## ### #### ##### ##### ### ##### ### #### ### #### #####, ### ### ## ##### ##### ######## #####. ### ############# ######### ## ##### ############## ### ## ###### ######### ###, ###### ######## ## ######. ### ## ######### ### ### ###### #### ### ##### ################## ### ######### #### ### ### ####### ### ########### ##########.

### #### ### #### ### ### ### ###### ## ######### ## ### #########? „### ### #### ##### ### ############ ##########“, ##### #######. ###### ######### ## ### ### ##### ###### #### #########. ###### #### ## #### #########, ## ### ## ######## ### ####### ######### ### #### ######### ###. ### #### ###### ###### ### ######### ######, ######## ########## #### ####### ## ###########, ## ### ## #####. ### #### #####, „#### ## ##### ### ### ########### ######## ####“, #### ### #### ##### #######, #### #######: „#### ### ##### ######### ####, #### ### ####### #### ####### ###### ### ######## #### ## ### ### ##########.“

### ### ##### #### ##### #####

##### ############ ###### ### ##### #######. ######### ### ### ### ### ########## #### ###############, #### ### ####### #### #### #### #### ######, ######## ######## ## ### ############## ## #####. ##### ######## ### ### #######, ### ### ######## ##### ########## ### ###### #### ##### #######, ######### ### ########### ### ###### ### ########. ####### ### ######### ###### #####, ## ### ## ### ######## #######, ####### ###### ### ### ############## ######### ######.

####### #### ### ###### ##### ###### ## ######, ##### ### #### ##### ### ##########, #### #### ## ########. ### ########## ###################, ####### ################# ### ### ### ### ### ###### ############### #####, #### ##### ##### ########, ### #### #####. ############ ### #### ######## ###### #####, #### ############### ### ######### #########, ### ### #### #### ##### ####### ### ###### #### ########### ############.

##### #### #### ########## #### ###### ### ### ###############. ### #### ###### ### #######-###### ### ########### ### ############. ### ############ ### ## ########-##### ### ######-####, ### ######### ###########-### ### ###########-######## ### #############. #### #######, ############## ### ######## ######, ####### ### ### ### ### ############# ########.

Schirin Oeding (30) aus Stockau, Ursensollen, bereitet den Gartensalat für die Landfrauen vor. Dazu reichte sie Kräuter-Jellys. Als Hauptgang gab es Zicklein-Korma auf Safran-Reis, zum Abschluss Ziegenmilch-Eis mit Ziegenmilch-Karamell und Walderdbeeren. Foto: BR/megaherz gmbh/Philipp Thurmaier

####### ### ##### ## #. ####### ############ #####, ######### ####### ####### ########## ##### ### ########. ### ########## ###### ### ####, ## ##### ### #### ### ########## ######### ### ########, ## #### ############ #########. ####### ####### #### ####### ####, #### #### #### #### ######## ### ########## ### ####### ### ##### #### #### ###### #####.

#### ########### ### ########### ##### ### ####.

######### ### ### ###### ### ### #### #### ## #### ### ######## #########, ######## ### ###### ###### ### ### ##########.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Gemeinden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht