MyMz
Anzeige

Schmidmühlen

Zahlreiche Christen folgten dem Allerheiligsten

Festlich begangen wurde Fronleichnam in der Pfarrei St. Ägidius, zahlreich nahmen die Gläubigen und die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen teil.
Johann Bauer

Die Vereine nahmen auch mit ihren Fahnenabordnungen an der Prozession teil. Foto: Johann Bauer
Die Vereine nahmen auch mit ihren Fahnenabordnungen an der Prozession teil. Foto: Johann Bauer

Schmidmühlen.Der Kirchenchor und die Blaskapelle St. Ägidius umrahmten.

„Lasst uns das Brot, das mit Liebe gebacken wurde, und den Wein, der mit Freude gepresst wurde, hinaustragen in die Landschaft“, betonte Pfarrer Werner Sulzer beim Fronleichnamsgottesdienst. Bis ein kurzer Regenschauer einsetzte, kam die Prozession zu drei Altären; der vierte Altar wurde kurzerhand in die Pfarrkirche verlegt. Schöner Blumenschmuck war an den Altären zu bewundern. Sogar zwei Blumenteppiche – einer am Kirchplatz und ein weiterer vor dem dritten Altar – wurden herrlich geschmückt. Die feierliche Prozession durch die Straßen der Marktgemeinde führten die Kindergartenkinder mit Fähnchen und Blumen an sowie die kirchliche Blaskapelle St. Ägidius. Vereine mit den Fahnenabordnungen, Kirchenchor, Kirchenverwaltung, Pfarrgemeinderat, Bürgermeister, Gemeinderat und die ganze Pfarrgemeinde folgten dem Allerheiligsten, das Pfarrer Werner Sulzer, begleitet von den Kommunionkindern, durch die Straßen trug. Entlang des Prozessionsweges waren auch die Häuser festlich geschmückt. An den jeweiligen Altären trugen Kommunion- und Kindergartenkinder sowie Vertreter der politischen und kirchlichen Gemeinde Fürbitten vor. Zum Schluss erklang mit der Blaskapelle „Großer Gott“.

Nach altem Brauch wurden nach der Prozession die Birken bei den Altären entlaubt. Die geweihten Sträuße werden zu Hause an der Außenfassade oder an Türen angebracht. (abu)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht