MyMz
Anzeige

Polizei

Schmidmühlener sterben bei Unfall

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B 20 kommen eine 78-Jährige und ein 81-Jähriger aus Schmidmühlen ums Leben.
Von Reinhold Willfurth

Im Einsatz waren drei Rettungshubschrauber und mehrere Krankenwagen. Foto: Rene Ruprecht
Im Einsatz waren drei Rettungshubschrauber und mehrere Krankenwagen. Foto: Rene Ruprecht

Schmidmühlen.Tragisches Ende eines Sonntagsausflugs: Zwei Menschen aus Schmidmühlen starben bei einem Unfall am Sonntag auf der Bundesstraße 20 bei Landau an der Isar. Eine 78-jährige Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen, ein 81-Jähriger starb am Montagabend in der Uniklinik Regensburg, wie die Polizei im niederbayerischen Landau der Mittelbayerischen bestätigte.

Nach Angaben der Polizei war ein mit vier besetzten Personen besetzter Skoda Fabia aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach am Sonntag gegen 15.30 Uhr auf der B 20 in Richtung Straubing unterwegs. Beim „Landauer Berg“ setzte sich der Skoda auf regennasser Straße hinter einen BMW, den ein 73-Jähriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau steuerte. Zur selben Zeit war ein 56-jähriger Rumäne mit seinem VW-Transporter auf der Gegenfahrbahn in Richtung Eggenfelden unterwegs. Aus ungeklärter Ursache geriet der VW auf die Gegenfahrbahn und streifte den BMW des 73-Jährigen. Dieser wurde nach rechts gegen die Leitplanke geschleudert und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der Kleintransporter aber krachte frontal in den Skoda.

Während für die 78-jährige Beifahrerin im Skoda jede Hilfe zu spät kam, wurden der 81-Jährige und zwei weitere Insassen im Alter von 58 und 56 Jahren mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Auch der 73-Jährige wurde schwer verletzt. Mit leichteren Blessuren kam der 56-jährige Rumäne davon. Im Einsatz waren drei Rettungshubschrauber und mehrere Krankenwagen.

Weitere Polizeimeldungen aus Amberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht