MyMz
Anzeige

Initiative

Seniorenwohnpark entsteht

Der Spatenstich für das neue Viertel in Kümmersbruck ist vollzogen.
Doris Wagner

Bürgermeister Roland Strehl (Vierter von links), Landrat Richard Reisinger (Fünfter von links), Gemeinderäte sowie die Investoren vollzogen den Spatenstich für den Seniorenwohnpark.  Foto: Doris Wagner
Bürgermeister Roland Strehl (Vierter von links), Landrat Richard Reisinger (Fünfter von links), Gemeinderäte sowie die Investoren vollzogen den Spatenstich für den Seniorenwohnpark. Foto: Doris Wagner

Kümmersbruck.Mit dem obligatorischen Spatenstich startete der Bau des Seniorenwohnparks „Am Rathaus“ offiziell. Schon seit ein paar Tagen arbeiteten auf dem Grundstück zwischen dem Rathaus und dem AWO-Seniorenzentrum die Bagger. Nachdem dieses Jahr schon zwei US-amerikanische Kriegsbomben auf einem Grundstück gefunden wurden und das neue Baugebiet sich in unmittelbarer Nähe des Fundortes befindet, wurde natürlich alles gründlich abgesucht. Für den Bau des Seniorenwohnparks sprachen viele Punkte. Durch eine „Bedarfsanalyse Seniorenwohnen“ aus dem Jahr 2016 ergab sich, dass 95 Prozent der Generation 50+ auch im Alter in Kümmersbruck bleiben möchten und nicht in einen anderen Ort umziehen wollen, um eine altersgerechte Wohnung zu bekommen. Und: Die allgemeine demografische Entwicklung führt zu einer deutlichen Erhöhung des Anteils der älteren Mitbürger.

Mit einem Investoren-Duo sowie der Arbeiterwohlfahrt (AWO) schafft die Gemeinde Kümmersbruck nun ein neues Viertel, das der älteren Generation angepasst ist. 19 barrierefreie Eigentumswohnungen in ökologischer Holzbauweise mit Tiefgaragenstellplätzen sind vorgesehen. Auf Wunsch kann man Leistungen wie Hausmeister oder ambulante Pflegedienste buchen, auch Einkaufsservice, Praxen für Ärzte und Therapeuten sowie E-Car-Sharing sollen hier verfügbar sein. Auch für viel Grünflächen und einen ruhigen Innenbereich wird gesorgt. Die Wohnparkanlage wird sowohl mit frei finanzierten Appartements als auch mit Sozialmietwohnungen erbaut, die von der Gemeinde errichtet werden und somit den sozialen Wohnungsbau unterstützen.

Nun haben Bürgermeister Roland Strehl, Landrat Richard Reisinger sowie die Gemeinderäte und die Investoren den Startschuss für den Bau des Seniorenwohnparks „Am Rathaus“ vollzogen. „Bis jetzt sind schon 25 Prozent der Wohnungen verkauft“, freute sich Strehl. (awd)

Fertigstellung

  • Sozialmietwohnungen:

    Das von der Gemeinde finanzierte Mietmodell soll ein Jahr später fertig sein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht