MyMz
Anzeige

Initiative

Neugierig machen auf den Naturpark

Die Broschüre über die Kunstwanderstationen im Naturpark Hirschwald wird umfangreich. Auch ein neuer Flyer entsteht.
Von Michaela Fichtner

Der „große“ Prospekt über den Naturpark Hirschwald wird einen „kleinen Bruder“ bekommen. Geschäftsführerin Isabel Lautenschlager arbeitet aktuell an dem Flyer zur schnellen Orientierung. Foto: Babl
Der „große“ Prospekt über den Naturpark Hirschwald wird einen „kleinen Bruder“ bekommen. Geschäftsführerin Isabel Lautenschlager arbeitet aktuell an dem Flyer zur schnellen Orientierung. Foto: Babl

Ensdorf.Das Sprichwort ist altbekannt, aber zeitlos modern: „Klappern gehört zum Handwerk“ – und Werbung gehört zum Geschäft. Gerade in der heutigen Zeit mit ihrer enormen Vielfalt verschiedenster Angebote und Nachrichtenkanäle wird es immer wichtiger, Menschen direkt anzusprechen, sie neugierig zu machen. Kurz gesagt: für sein Projekt, für sein Anliegen zu werben. Das gilt auch für ein so großes Thema wie den Naturpark Hirschwald – und dessen Geschäftsführerin Isabel Lautenschlager arbeitet derzeit mit Hochdruck an weiteren Informationsangeboten.

Natürlich ist die zuletzt 2016 neu gestaltete und ausgebaute Homepage ein ganz wichtiger Baustein, um den Naturpark Hirschwald, das grüne Herz der Oberpfalz, immer weiter bekannt zu machen, sagt Isabel Lautenschlager. Doch weiterhin sind Prospekte und Flyer unverzichtbar.

Schnelle Orientierung bieten

Ein Beispiel: der Hirschwaldprospekt. „Die Broschüre ist sehr gefragt“, freut sich Lautenschlager. Das kommt nicht von ungefähr, stellt der Prospekt doch ausführlich und speziell mit seinen ansprechenden, stimmungsvollen Fotos den Naturpark vor. „Das Format DIN A4 ist praktisch für zuhause, aber nicht ganz so praktisch, um ihn schnell mal einzustecken und sich rasch zu informieren“, gibt die Geschäftsführerin zu bedenken.

Daher wird aktuell ein neuer Flyer erstellt: im DIN-lang-Format (etwa so groß wie ein länglicher Briefumschlag), für das sich in wohl fast jeder Jacken- oder Handtasche ein Plätzchen findet. Damit sich die Menschen schnell orientieren können – und dann natürlich auch neugierig auf mehr werden –, sind die Inhalte begrenzt auf einen unverzichtbaren Kern. Das Herzstück ist die neu gestaltete Übersichtskarte. Darauf findet der Betrachter besondere Punkte, die den Naturpark Hirschwald ausmachen. Dazu gehören die Kunstwanderstationen in acht Gemeinden und das Wildgehege in Waldhaus, aber auch wichtige Wanderwege.

Erleben Sie in unserer Bilderstrecke zu den Kunstwanderstationen den Kunstwanderweg im Naturpark Hirschwald!

Kunstwanderstationen Naturpark Hirschwald

Kunstwerke und Wanderungen

Mit mehr als 40 Seiten deutlich umfangreicher wird das zweite Werk, das derzeit ebenfalls in der Produktion ist: die Broschüre zum Kunstwanderweg im Naturpark Hirschwald. Vorgestellt werden die acht Kunstwanderstationen in den jeweiligen Gemeinden mit ihren einzigartigen Werken; die Strecken werden erläutert – „auf markierten Wegen, denn es ist wichtig, keine Neumarkierungen zu machen“, betont Isabel Lautenschlager –, es gibt Wandervorschläge und Tipps zum Einkehren.

Die acht Strecken mit Fotos sowie Tourendaten wie Höhenprofilen (samt Möglichkeiten zum Download) finden sich schon auf der Homepage www.naturparkhirschwald.de unter dem Punkt Freizeit, doch mit der neuen Broschüre werden sie gesammelt zum Nachschlagen zur Verfügung stehen. Hintergrund ist auch das Interesse an den Kunstwanderstationen: „Touren werden immer wieder nachgefragt, vor allem auch von Gruppen“, erzählt die Geschäftsführerin des Naturparkvereins. Sie hofft, dass beide Projekte zum Naturparktag am 3. Juni in Amberg fertig sind und dann den Menschen richtig Lust machen auf die vielen Schönheiten des Hirschwalds.

Grund zur Freude

  • Gesetz

    Überaus positiv bewertet Isabel Lautenschlager die Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes. Darin steht jetzt: „Naturparke dienen der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – die Arbeit aller Menschen in den 105 deutschen Naturparken fußt also auf einer gesetzlichen Grundlage. Auch wenn dies im bayerischen Gesetz noch nicht so festgehalten sei, gelte diese Novelle ebenso im Freistaat. Und das ist wichtig gerade auch für Förderungen von Projekten.

  • Förderung

    Erfreulich ist außerdem, dass das Bayerische Umweltministerium die Naturparke finanziell besser ausgestattet hat. Im Fall des Naturparks Hirschwald bedeutet dies, dass in der Geschäftsstelle eine personelle Verstärkung endlich möglich ist. Isabel Lautenschlager gibt zu, dass die Arbeit längst nicht mehr nur von einer Person zu schultern sei. Die Anzeige für die Assistenz der Geschäftsleitung sei auf großes Interesse gestoßen, 22 Bewerbungen seien eingegangen.

  • Engagierte

    Viele Menschen sind im Naturpark dabei und machen attraktive Angebote. Nur einige Beispiele: die Naturführerin Daniela Reisch, Lorna Simone Baier mit siedlungsgeschichtlichen Themen oder auch Markus Raum, der mit seinen neuen Fotokursen Wandern und Fotografieren verbindet. Auch vom Bund Naturschutz, dem LBV oder dem Kloster Ensdorf seien viele engagiert – „eine totale Bereicherung“, so Isabel Lautenschlager. (mi)

Viele Anmeldungen zum Naturparktag

Lautenschlager freut sich, dass die Anmeldungen für diesen Aktionstag gut laufen. Auch Vereine seien dabei, Fischen, Forst- und Landwirtschaft werden Themen sein, verrät sie. Dankbar ist sie Martina Meixner von der Tourist Information der Stadt, die mit viel Einsatz die Veranstaltung koordiniert. Amberg als Teil des Naturparks werde gut vertreten sein, ist sich Lautenschlager sicher. „Ich hoffe, dass der Tag genauso erfolgreich wird wie die Premiere in Ursensollen 2016“, fiebert Isabel Lautenschlager dem 3. Juni schon entgegen. Sie verbindet ihr Herzensanliegen mit diesem Naturparktag gerade in Amberg: „Dass auch Einheimische merken, wie schön es im Naturpark ist!“

Die Umweltbildung, gerade auch von Kindern, ist ein wichtiger Bereich der Arbeit im Naturpark Hirschwald.

Über die vielen Projekte und Initiativen im Naturpark Hirschwald informieren wir Sie in unserem MZ-Spezial!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht