MyMz
Anzeige

Helfertag

Viele Ideen rund ums Älterwerden

Am 26. März gibt es beim Helfertag in Ensdorf viele Hilfestellungen für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Seniorenarbeit.

Am 26. März gibt es in Ensdorf viele Tipps und Hilfestellungen für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Seniorenarbeit. Foto: Waltraud Grubitzsch dpa/lsn
Am 26. März gibt es in Ensdorf viele Tipps und Hilfestellungen für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Seniorenarbeit. Foto: Waltraud Grubitzsch dpa/lsn

Amberg-Sulzbach.Die geleistete Arbeit für Senioren im Landkreis Amberg-Sulzbach wäre ohne Ehrenamtliche nicht denkbar, sei es bei der Nachbarschaftshilfe, in einem Verband oder Verein: Ehrenamtliche sind wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden Gemeinschaft. Um diese Arbeit wertzuschätzen und ehrenamtlich Tätige noch enger zu vernetzen, vor allem aber fachlich zu unterstützen, organisiert die AOVE-Koordinationsstelle „Alt werden zu Hause“ mit der Volkshochschule Amberg-Sulzbach und dem Seniorenmosaik im Naturpark Hirschwald zum zweiten Mal einen „Helfertag für ehrenamtlich Tätige“. Landrat Richard Reisinger, AOVE-Geschäftsführerin Waltraud Lobenhofer, VHS-Leiterin Julia Wolfsteiner sowie Seniorenmosaik-Projektleiterin Barbara Hernes stellten Details dazu vor.

Bei der Programmvorstellung: v. li. Barbara Hernes (Seniorenmosaik), Waltraud Lobenhofer (AOVE), Landrat Richard Reisinger und Julia Wolfsteiner (VHS Amberg-Sulzbach) Foto: Michael Schröter
Bei der Programmvorstellung: v. li. Barbara Hernes (Seniorenmosaik), Waltraud Lobenhofer (AOVE), Landrat Richard Reisinger und Julia Wolfsteiner (VHS Amberg-Sulzbach) Foto: Michael Schröter

Der Helfertag, zu dem alle ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Seniorenarbeit in allen Verbänden und Organisationen des Landkreises Amberg-Sulzbach eingeladen sind, findet am 26. März ab 9.30 Uhr im Kloster Ensdorf statt. „In Form von Workshops wird es beim Helfertag Informationen zu unterstützenden Themen der Seniorenarbeit sowie verschiedene Ideen und Anregungen rund ums Älterwerden geben“, sagte Waltraud Lobenhofer. Dabei stehen Vorträge zu „Vorsorgevollmacht und Betreuung“, „Begleitung auf der letzten Reise“ und das Pflegekonzept „Basale Stimulation®“ ebenso auf dem Programm wie Märchen, Sitztänze und Anregungen für Seniorenveranstaltungen in der Osterzeit. „Alle Angebote erweitern den eigenen Horizont, regen zum Erfahrungsaustausch an und geben wertvolle Anregungen für die praktische Arbeit“, ergänzte Landrat Richard Reisinger.

„Alle Angebote regen zum Austausch von Erfahrungen an und geben wertvolle Anregungen für die praktische Arbeit.“

Richard Reisinger, Landrat

In den Pausen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über die Arbeit des Seniorenmosaiks im Naturpark Hirschwald und der AOVE-Koordinationsstelle „Alt werden zu Hause“ zu informieren. Neben Informationen zur Ehrenamtskarte liegt eine umfangreiche Auswahl an Flyern und thematischen Broschüren zur kostenlosen Mitnahme auf.

Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei und trägt zum Umsetzung des neuen Landkreis-Leitbildes „2030 – Deine Zukunft“ in den Bereichen sozialer Zusammenhalt und Bildungs bei. Aus organisatorischen Gründen ist eine schriftliche Anmeldung bei der Volkshochschule Amberg-Sulzbach, Obere Gartenstraße 3, 92237 Sulzbach-Rosenberg oder per Mail an info@vhs-as.de erforderlich. Anmeldeschluss ist der 15. März.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht