mz_logo

MZ-Kantine
Mittwoch, 25. April 2018 22° 3

MZ-Serie

Die Couplet AG stichelt mit Gesang

Ein Hemauer bringt Bayern die Wirtshauskultur zurück. Jetzt kommt Jürgen Kirner mit seiner Kabarettgruppe in die MZ-Kantine.
Von Isolde Stöcker-Gietl, MZ

Bernhard Gruber, Jürgen Kirner, Bianca Bachmann und Berni Filser (v. l.) sind die Couplet AG und ab sofort mit neuem Programm auf Tour. Foto: Couplet AG

Regensburg.Was sagt der Duden über das Couplet? Ein witzig-satirisches oder politisches Lied mit Kehrreim. Schon als Kind war Jürgen Kirner von dieser Art von Liedern fasziniert. Sein Großvater mütterlicherseits hatte ein großes Repertoire an Couplets und sang sie gerne vor. „Man hatte ja damals nur Steine und Erdäpfel auf dem Tangrintel, aber kein Radiogerät“, witzelt der gebürtige Hemauer. Also wurde gerne musiziert und im kleinen Jürgen wuchs ein zartes Pflänzchen. Bis zur Couplet AG, die heute zu den erfolgreichsten und besten Kabarettgruppen Bayerns zählt, war es aber noch ein weiter Weg. Am 19. Oktober tritt das Quartett ab 19.30 Uhr in der MZ-Kantine auf. Wir laden 30 Leser in Begleitung zu diesem besonderen Abend ein.

Kopf, Herz und Hirn

Horsti Hasenbein, Söder rektal oder der Master of Desaster aus Niederbayern – wenn die Couplet AG zu Gitarre und Akkordeon greift, dann dürfen sich die bayerischen Politiker auf verbale Hiebe freuen. „Manche gehen zur Domina, die anderen zur Couplet AG“, hat Jürgen Kirner einmal in einem Interview gesagt. Am liebsten reibt sich die Kabarettgruppe an der bayerischen Staatsregierung. Kleinere Parteien hätten früher mimosenhaft auf den bisweilen deftigen Humor reagiert. „Das ist inzwischen anders, jetzt haben wir auch Geschichten über die SPD und die Grünen“, erzählt Kirner im Gespräch mit unserem Medienhaus.

Jürgen Kirner ist der Kopf, Herz und das Hirn der Gruppe, die er 1993 gründete. Bereits als 15-Jähriger hatte er in Hemau mit der Faschingsformation „Hemauer Rathaus-Gnauzn“ erste kabarettistische Musikdarbietungen versucht. In dem Gedanken, dass in München noch immer das Erbe von Karl Valentin, von Weiß Ferdl und Roider Jackl hochgehalten wird, zog es ihn 1986 dorthin. Doch er fand die bayerische Wirtshauskultur im Sterben liegend. So wurde aus dem gelernten Schaufensterdekorateur der Lebensretter, der Bewahrer.

Kirner hat nicht nur Brettlbühnen und deren Tradition der Volks- und Couplet-Gesänge wiederbelebt. Er ist heute Vorsitzender der Münchner Vorstadthochzeit, dem berühmtesten Künstlerball Bayerns und Organisator des Brunnenfestes am Viktualienmarkt. In diesem Jahr initiierte er auf der Oidn Wiesn in München erstmals das Volkssängerzelt „Zur Schönheitskönigin“ und übernahm die künstlerische und konzeptionelle Leitung. Ein überwältigender Erfolg, wie Kirner kurz vor Ende des Oktoberfestes berichten kann. „Ich habe noch nie so viel Lob, Dank und Anerkennung erfahren wie hier auf der Wiesn.“ Wenn man meinen möchte, dass das alles neben den zahlreichen Auftritten mit der Couplet AG kaum noch zu schaffen ist, dann wird man eines Besseren belehrt. Kirner hat gerade auch noch ein Volkstheaterstück auf die Bühne gebracht, das im Dezember für das Bayerische Fernsehen aufgezeichnet wird. Dort soll der angestammte Platz des Komödienstadls mit jungem bayerischen Volkstheater aus den Regionen neu belebt werden. Kirners Erzählung „Bäcker braucht Frau“ wird den Anfang machen. Und ein zweites Stück, so sagte Kirner bei der Premiere, sei auch schon in Planung. „In Regensburg gibt es eine Korruptionsaffäre, das bietet doch genügend Stoff.“ Eine ganz neue Rolle wird Kirner im kommenden Jahr vor der Kamera einnehmen. Aus dem Moderator, Sänger und Kabarettisten wird auch noch ein Schauspieler. Kirner verrät, dass er eine Rolle in der Serie „Dahoam is dahoam“ übernimmt.

Auch die Couplet AG hat mit ihrem 12. Programm „Wir kommen – oder die Rache der Chromosomen“ Neues ausprobiert. „Nach 25 Jahren muss man das Ganze auch mal ein Stückchen weitertreiben.“ Wiener Lieder sind nun zu hören und mit „Elli, die Salmonelle“ ist ein Ohrwurm entstanden, in den das Publikum sofort miteinstimmt. Vor drei Wochen wurde in München Premiere gefeiert. „Das Publikum war regelrecht euphorisch“, sagt Kirner mit Stolz in der Stimme. „Das habe ich so noch bei keinem Auftritt erlebt.“

Kirner und seine kongeniale Partnerin Bianca Bachmann streifen sich wieder das kleinbürgerliche Milieu wie einen Bademantel über. So werden sie zu sächselnden Doktoren und Wiener Alkoholikern („Mei Alte sauft so fui wia i“). Eingerahmt werden die verbalen Spitzen musikalisch von Bernhard Gruber (Akkordeon), der auch die Melodien liefert und Berni Filser an der Gitarre. Missratene Kinder, die buckelige Verwandtschaft und die Abgründe in der Politik, etwas das Aussterben der SPD und das Erstarken von Diktatoren („Kevin wird Diktator“) greift die Couplet AG auf. Die ersten Kritiken versprechen einen höchst vergnüglichen Abend. „Es gibt keinen Dialekt, keinen Typ, den Kirner nicht bis in kleinste Nuancen des Tonfalls und der Gesten satirisch überhöht darstellen könnte“, schrieb die Süddeutsche Zeitung.

„Lustige Lieder kann ja jeder“

Auch die Besucher des exklusiven Auftritts in der MZ-Kantine dürfen sich auf einen Abend freuen, der nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken anregen wird. „Lustige Lieder singen, das kann ja jeder, wir wollen auch gesellschaftliche Missstände aufzeigen“, sagt Kirner über das Schaffen der Couplet AG.

Und auch wenn eine Figur beim Publikum super ankommt, trennt sich Kirner, wenn diese nicht mehr dem Zeitgeist entspricht. „Den Aiwanger haben wir aufgrund seiner sinkenden Bedeutung in der Politik gar nicht mehr im Programm.“ Beim Auftritt in der MZ-Kantine würde ihn die Couplet AG aber noch einmal aufleben lassen: „Wenn Landrätin Tanja Schweiger und Hubert Aiwanger kommen, dann spielen wir ihn für sie noch mal.“

Wer gewinnen will, schickt bis 10. Oktober eine E-Mail an gewinnspiel@mittelbayerische.de mit dem Stichwort MZ-Kantine sowie Name und Telefonnummer.

Lesen Sie weitere Portraits über bayerische Künstler:

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht