mz_logo

Region Cham
Montag, 16. Juli 2018 27° 3

Sportliches

100 Starterinnen im Schieß-Wettstreit

Beim Gaudamenschießens 2018 des Schützengaus Böhmerwald in Treffelstein gingen 18 Mannschaften an die Schießstände.

Auerhahn Rannersdorf II gewann den Mannschaftswettbewerb. Foto: wbf
Auerhahn Rannersdorf II gewann den Mannschaftswettbewerb. Foto: wbf

Treffelstein.100 Starterinnen aus zwölf Vereinen – so lautet die Bilanz des Gaudamenschießens 2018 des Schützengaus Böhmerwald. Eine Beteiligung, mit der Gaudamenleiterin Christine Müller zufrieden ist. Nach drei Tagen sportlichen Wettkampfs standen am Samstagnachmittag die Siegerinnen des gauinternen Schießwettkampfs, der heuer in Verbindung mit dem fünften Benefizschießen des OSB zugunsten krebskranker Kinder stattfand, fest.

Die Drachenfelsschützen stellten die meisten Schützinnen. Foto: wbf
Die Drachenfelsschützen stellten die meisten Schützinnen. Foto: wbf

Für die besten Mannschaften gab es Pokale. Diese hatten Treffelsteins Bürgermeister Helmut Heumann, Herbert Emmer, Georg Ederer, Alfred Müller und Christine Müller gespendet. Jede Starterin erhielt zudem einen Sachpreis. Und noch einen Gewinner gab es an diesem Nachmittag: die Kinderkrebshilfe im Landkreis Cham.

Sie sind die besten Aufgelegt-Schützinnen.Foto: wbf
Sie sind die besten Aufgelegt-Schützinnen.Foto: wbf

In diesem Jahr fand das Gaudamenschießen an den Schießständen der Treffelsteiner Drachenfelsschützen im Gasthaus Emmer statt. Am Gaudamenschießen 2018 haben sich 100 Schützinnen aus zwölf Vereinen beteiligt. Am Mannschaftswettbewerb beteiligten sich 18 Mannschaften.

Sachpreise gab es auch für die besten Freihändig-Schützinnen. Foto: wbf
Sachpreise gab es auch für die besten Freihändig-Schützinnen. Foto: wbf

Die meisten Schützinnen stellten die Drachenfelsschützen Treffelstein mit 19 Starterinnen vor Bergschütz Obernried (15) und den Tannenbaumschützinnen aus Ast und den Ritterschützinnen aus Geigant. Den Sieg in der Mannschaftswertung sicherte sich Auerhahn Rannersdorf II (Franziska Bauer, Patricia Heidinger und Michaela Heidinger) mit einem 242-Teiler. Platz zwei ging an Ast I (Evi Schneider, Maria Meindl, Bettina Bindl) und Platz drei an Drachenfels Treffelstein I (Stefanie Müller, Christina Stangl, Christina Schnellbögl).

Ergebnisse

  • Schützinnen aufgelegt:

    1. Renate Hüttner (Alte Büchs’n Waldmünchen), 2. Barbara Seebauer (Gemütlichkeit Tiefenbach), 3. Monika Eibl (Drachenfels Treffelstein), 4. Marianne Schlecht (Eichenlaub Biberbach), 5. Monika Hernadi (Alte Büchs’n Waldmünchen), Renate Schroller (Schwarzachthal Waldmünchen), 7. Renate Heumann (Drachenfels Treffelstein)

  • Schützinnen freihändig:

    1. Stefanie Müller (Drachenfels Treffelstein), 2. Claudia Anetzberger (Drachenfels Treffelstein), 3. Silvia Vetter (Drachenfels Treffelstein), 4. Marianne Winter (Bergschütz Obernried), 5. Christina Niedung (Ritterschützen Geigant), 6. Maria Sturm (Auerhahn Rannersdorf), 7. Tanja Daschner (Tannenbaum Ast)

Den Titel in der Wertung Einzelschützin aufgelegt sicherte sich Renate Hüttner (Alte Büchs’n Waldmünchen) mit einem 6,3-Teiler. Beste Einzelschützin freihändig ist Stefanie Müller (Drachenfels Treffelstein). Sie schoss einen 4,0-Teiler. „Es war wieder ein wunderbares Schießen“, resümierte Gauschützenmeister Hans Wachter bei der Siegerehrung am Samstagnachmittag. Dass das Gaudamenschießen heuer in Treffelstein stattfand, freute Bürgermeister Helmut Heumann ganz besonders. „So haben alle die tollen Schießstände unserer Drachenfelsschützen gesehen“, sagte er. (wbf)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht