MyMz
Anzeige

Wirtschaft

110 Jahre Firmentreue

Nach einem erfolgreichen Jahr wird in die Rötzer Ziegelei weiter kräftig investiert. Schlagmann ehrte außerdem Mitarbeiter.

Für zusammengerechnet 110 Jahre im Unternehmen konnte Geschäftsführer Johannes Edmüller (r.) im Beisein von Bürgermeister Ludwig Reger (li) verdiente Schlagmann-Mitarbeiter auszeichnen: v.l.: Bürgermeister Ludwig Reger, Franz Bauer (25 Jahre), Martin Schmidtler (Werksleiter), Alexander Hausladen (10), Johann Ruhland (25), Siegfried Robitschko (30), Heinz Girgner (Bereichsleiter Produktion), Johannes Edmüller. Nicht im Bild: Gerda Schwendner und Alexander Lechner (beide 10 Jahre). Foto: Schlagmann Poroton
Für zusammengerechnet 110 Jahre im Unternehmen konnte Geschäftsführer Johannes Edmüller (r.) im Beisein von Bürgermeister Ludwig Reger (li) verdiente Schlagmann-Mitarbeiter auszeichnen: v.l.: Bürgermeister Ludwig Reger, Franz Bauer (25 Jahre), Martin Schmidtler (Werksleiter), Alexander Hausladen (10), Johann Ruhland (25), Siegfried Robitschko (30), Heinz Girgner (Bereichsleiter Produktion), Johannes Edmüller. Nicht im Bild: Gerda Schwendner und Alexander Lechner (beide 10 Jahre). Foto: Schlagmann Poroton

Rötz.Für zusammengerechnet 110 Jahre Firmentreue konnte Geschäftsführer Johannes Edmüller sechs langjährige Mitarbeiter beim diesjährigen Jahresantritt im Werk Rötz der Firma Schlagmann Poroton auszeichnen.

Zusammen mit Bürgermeister Ludwig Reger überreichte er die Schlagmann-Jubiläumsmedaille. Diese erhielten zusammen mit der IHK-Urkunde Gerda Schwendner (Vertriebsinnendienst), Alexander Hausladen (Staplerfahrer) und Alexander Lechner (Schlosser) für zehn Jahre im Unternehmen. Johann Ruhland (Staplerfahrer) und Franz Bauer (Betriebsschlosser) erhielten die Auszeichnung für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit. Staplerfahrer Siegfried Robitschko wurde sogar für 30 Jahre Treue zum Unternehmen geehrt. Zusätzlich zu Jubiläumsmedaille und IHK-Urkunde gab es für alle eine Geldprämie vom Unternehmen.

Erfreuliches Umsatz-Plus

Gleichzeitig dient die Mitarbeiter-Veranstaltung am Jahresanfang auch dazu, über das vergangene Jahr zu berichten und über Neuerungen im Unternehmen, Projekte, Ziele und Investitionen im neuen Jahr zu informieren.

Wie auch die letzten Jahre war 2017 für Schlagmann ein unternehmerisch erfolgreiches Jahr. Mit einem Umsatz von 85,5 Millionen Euro konnte man erneut ein Plus von fünf Prozent, im Vergleich zum Vorjahr, erwirtschaften. Dabei wurden im gleichen Zeitraum Investitionen von insgesamt 15,5 Mio. Euro in Produktion und Entwicklung getätigt. Das Ziel Schlagmanns, durch Modernisierung und den Bau neuer Anlagen sowohl Energieverbrauch als auch CO2-Verbrauch deutlich zu reduzieren, macht neben dem Produktionsausbau aufgrund steigender Baunachfrage weitere Investitionen von rund fünf Millionen Euro 2018 notwendig.

Wie bereits berichtet, werden in Rötz 1,6 Millionen Euro in Ausbau und Modernisierung des Standortes investiert. Dazu gehört auch eine neue Photovoltaikanlage, die in drei Bauabschnitten in der stillgelegten Tongrube installiert wird. Mit Gesamtleistung von 2,25 Megawatt deckt die Anlage nach Fertigstellung über 50 Prozent des Energiebedarfs der Rötzer Ziegelei damit aus erneuerbarer Energie ab.

In Rötz 50 Mitarbeiter

Edmüller informierte zudem über die Beteiligung an der Redbloc GmbH, die am Standort Plattling voll automatisiert Ziegelfertigteile herstellt. Für Schlagmann eine sinnvolle und erfolgversprechende Ergänzung des herkömmlichen Ziegel-Sortiments in Zeiten von Digitalisierung, Wohnraummangel und Fachkräfteschwund.

Schlagmann Poroton, Bayerns größter Hersteller von Ziegelwandbaustoffen, betreibt in Rötz eines von vier Ziegelwerken. Aktuell sind 50 Mitarbeiter, darunter drei Azubis, beschäftigt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht