mz_logo

Region Cham
Freitag, 20. Juli 2018 29° 2

Bilanz

1150 mal Sport und Prävention

Seine Vielzahl von Aktivitäten in einer Breite von 13 Abteilungen für weit über 1000 Mitglieder demonstrierte der Turnverein.

Präventionssport im Turnverein stellten Dagmar Kuchler, Susanne Willenbrink, Franz Gabler und Max Hochholzer vor (v. l.). Mit auf dem Bild zweiter Bürgermeister Wolfgang Pilz (3.v.r.) und TV-Vorsitzende Carola Höcherl-Neubauer. Foto: kht
Präventionssport im Turnverein stellten Dagmar Kuchler, Susanne Willenbrink, Franz Gabler und Max Hochholzer vor (v. l.). Mit auf dem Bild zweiter Bürgermeister Wolfgang Pilz (3.v.r.) und TV-Vorsitzende Carola Höcherl-Neubauer. Foto: kht

Bad Kötzting.Neu bei dieser Versammlung war, dass nicht mehr die einzelnen Abteilungsberichte im Focus standen, sondern Veranstaltungen intensiver dargestellt wurden. Vizebürgermeister Wolfgang Pilz sprach die Sanierung der Sportanlage an, die neben der Erneuerung der Laufbahn auch einen Kunstrasenplatz beinhaltet. Er bat, auf die intensiv genutzte Dreifachturnhalle Acht zu geben.

Tischtennis reaktiviert

„Wir haben uns beim Hallentriathlon heuer wieder auf das Wesentliche konzentriert“, sagte Christian Behringer bei seinem Rückblick auf die Großveranstaltung im Januar, an der 32 Teams an den Start gingen. „Es war ein Supertriathlon“, so der Organisator, der heuer erstmals Verantwortung für die Kult-Veranstaltung übernahm.

Wieder reaktiviert werden konnte die Tischtennisabteilung, bei der Sebastian Greil jede Woche ein Training anbietet. Derzeit sind zehn bis vierzehn Kinder im Training, wobei die Zukunftsvision wieder eine Mannschaft sei. Einmal mehr großes Medieninteresse erfuhr der „Kine vom Kaitersberg“. Im Vorjahr zum fünften Mal organisiert meldeten sich 315 Akteure an von denen dem Wetter geschuldet letztendlich 250 an den Start gingen. „Es war ein toller Event, wie uns von den Läufern immer wieder bescheinigt wurde“ so Max Hochholzer. Heuer ist als Termin der 16. September geplant, die Anmeldungen dazu laufen schon, darunter Läufer bis aus Worms, Plauen oder Budweis.

Neues Sportangebot beim TV Bad Kötzting sind Minihandball für die E+F Jugendlichen sowie ein Spielbetrieb organisiert von Walter Steuernagel sowie Geräteturnen mit Carolin und Florian Loistl im Gymnasium mit aktuell 28 Kindern.

Präventionssport im Turnverein, da zuz gehören Schneeschuhwandern mit Max Hochholzer, Walken mit Dagmar Kuchler, der Lauftreff mit Franz Gabler sowie „Pilates und Functional Fit“ mit Richard Ondr. Als neue Abteilungsleiterin konnte dazu Susanne Willenbrink gewonnen werden. „Eventuell können wir das Angebot noch mit Mountain-Bike Plus für Kinder und Jugendliche ausweiten“,sagte Franz Gabler. Der Gesundheitsgedanke im Bereich Bewegung steht dabei im Vordergrund, merkte Carola Höcherl-Neubauer an. „1150 Mitglieder, ein Sportangebot in 13 Abteilungen, ein Trainingsangebot von Montag bis Sonntag, qualifizierte 42 BLSV Übungsleiter und 28Trainer und fünf Jugendliche im Jugendforum“, so die Vorsitzende in der Bilanz zum TV Bad Kötzting.

Dieses Angebot wird derzeit in der Dreifachturnhalle, am Sportplatz der Realschule, in der Gymnasiunsturnhalle sowie dem AQACUR und der Capio – Klinik angeboten. Veranstaltungsreich zeigte sich das Jahr angefangen von dem Sepp Iglhaut Gedächtnisrennen am Arber, über Fun in Athletik, Präventionsveranstaltung mit dem Thema Aids, Wanderung zum Osser, dem 34. Bad Kötztinger Stadtlauf oder der Kreismeisterschaft U14 bis U20, um nur einige der Programmpunkte nennend, die die Vorsitzende in ihrem Rückblick auflistete. Die Kooperation mit Tschechien zeigt sich in dem Euregio Projekt in Zelesna Ruda mit Skifahren am Hohenbogen, Arber und Spizak unterlegt mit Trainingseinheiten und Rennveranstaltungen.

Es muss nicht immer Sport sein

Auch abseits der sportlichen Bühne ist der Turnverein präsent, so etwa beim Arbeitseinsatz beim Bürgerfest, dem TV anno Domini 1863 Chostingen bei der Historischen Nacht oder dem Turner Tanz in der Jahnhalle. Der Landkreis Cham zeichnete den TV Bad Kötzting zudem als seniorenfreundlichen Sportverein aus. Ebenso wurde das Projekt Prävention im Jugendbereich mit dem Jugend-Preis ausgezeichnet. Beim „Guten Zweck Lauf“ der Sparkasse im Kurpark waren auch Akteure des TV präsent. „Seit einem Jahr ist das Jugendforum aktiv“, sagte Klaus Neubauer. Neben der Präventionsveranstaltung wurde unter anderem die Informationsveranstaltung zu KO-Tropfen gut angenommen. Weiter sah man das Jugendforum beim „Just for Fun“, beim Dorffest der Jugend in Wettzell oder bei Rodelveranstaltungen. Angekündigt wurde seitens der Vorsitzenden schließlich eine Beitragserhöhung im kommenden Jahr. (kht)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht