MyMz
Anzeige

Zell

15 Firmlinge aus der Pfarrei empfangen das Sakrament

Die Firmung ist ein einmaliges Sakrament, das den Firmling in einer besonderen Weise mit dem Heiligen Geist beschenkt und ihn noch enger mit dem Glauben und der Kirche verbindet.
Sigismund Fuchs

Die Firmlinge vor dem Altar Foto: Fuchs
Die Firmlinge vor dem Altar Foto: Fuchs

Zell.Somit soll die Firmung den Glauben der Jugendlichen stärken; zugleich erhalten sie die Aufgabe, ihren Glauben auch öffentlich zu leben und zu bekennen, betonte Dekan Ralf Heidenreich am Sonntagvormittag in der Pfarrkirche.

Dabei haben sich die 15 Kinder aus der Pfarrei Zell – das sind sechs Mädchen und neun Buben – je einzeln vorgestellt. Zum Schluss gab es reichlich Beifall der Gläubigen. Am 17. Juni werden sie dann das Sakrament der Firmung in Zell durch Weihbischof Pappenberger, neben den Firmlingen aus Wald und Walderbach, empfangen. Auch die Fürbitten übernahmen die Firmlinge.

In seiner lockeren Predigt band Heidenreich die Firmlinge mit ein, erläuterte das Licht und Finsternis, in der die Menschen oft Angst haben. Alles, was man nicht zuordnen könne, mache einem Angst, sagte der Prediger. Das Licht dagegen leuchte in die Herzen hinein, mache hell und warm und gebe uns Orientierung. Den Firmlingen wünschte er viel Mut und Kraft. (rsu)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht