mz_logo

Region Cham
Samstag, 21. April 2018 26° 2

Wirtschaft

15 Millionen Euro für Zollners Zukunft

Die Zandter Firma baut eine 12.500 Quadratmeter große Produktionshalle für Medizingeräte und schafft 230 neue Arbeitsplätze.
Von Hans Schmelber

Manfred Zollner deutet auf den schnellen Baufortschritt. Foto: fsh

Zandt.„Auf den Termin heute habe ich mich sehr gefreut“, sagte Landrat Franz Löffler, der am Dienstagvormittag nach Zandt gekommen war, um sich über den Stand der Bauarbeiten der 12500 Quadratmeter großen, neuen Produktionshalle, in der schon ab Juni 2018 Medizingeräte gefertigt werden, in Augenschein zu informieren. Die Führung übernahm Firmenchef Manfred Zollner mit seiner Mitarbeiterin Anna-Kathrin Baumgartner, Leiterin Planung und Projektierung, die Regie über das Gesamtbauwerk führt.

„Produktionswerk erster Güte“

Löffler zeigte sich begeistert ob der Firmenerweiterung in dieser Dimension. „Das ist ja keine Garage, sondern ein Produktionswerk allererster Güte, auch von der Größe her. Ich gratuliere zu diesem Schritt sehr herzlich, zeigt er doch euer absolutes Bekenntnis zum Standort Landkreis Cham“, freute er sich. „Eine Firma wie die Firma Zollner ist weltweit vernetzt und in vier Kontinenten mit 19 Produktionsstandorten weltweit tätig. Und wenn wir immer wieder erleben, welche Bedeutung der Landkreis Cham für das gesamte Unternehmen hat, und das dann auch in Investitionen zum Ausdruck gebracht wird, kann ich nur sagen: großen Respekt und auch Dank für dieses Bekenntnis zum Landkreis Cham, wo der Ursprung dieses Unternehmens ist“, betonte Löffler.

Klaus Schedlbauer (v. l.) , Manfred Zollner, Ludwig Klement, Anna-Kathrin Baumgartner, Franz Löffler und Josef Schlecht vor dem Neubau Foto: fsh

Anfang 2017 war Manfred Zollner mit Bürgermeister Ludwig Klement zu ihm gekommen. „Landrat“, so sagte er damals, „wir hätten eine einmalige Chance, die Medizintechnik bei uns im Landkreis Cham zu konzentrieren. Medizintechnik hat einen riesigen Wachstumsmarkt, und wenn wir das nicht machen, dann machen es andere.“ Allerdings verschwieg er auch nicht ein Problem. „Wir müssen unseren Auftraggebern garantieren, dass wir zu einem bestimmten Zeitpunkt diese Produkte auch produzieren. Und dieser Zeitpunkt ist mit dem Mai 2018 vorgegeben“, so der Firmenchef damals. „Auch wir vom Landratsamt haben uns dieser Herausforderung gestellt. So begreifen wir die dynamische wirtschaftliche Entwicklung hier bei uns im Landkreis Cham. An uns wird es nicht scheitern“, so Löffler.

Löffler dankte an dieser Stelle den Behörden, die an der Baumaßnahme mitentschieden haben. Seinen besonderen Dank sprach der Landkreischef aber dem Zandter Bürgermeister Ludwig Klement aus, der mit dem Gemeinderat immerhin über 2 Millionen Euro in die Infrastruktur investierte. „So geht öffentliche Verwaltung, Kommunalverwaltung und Privatwirtschaft wirklich Hand in Hand“, bemerkte dazu der Landrat.

Aufgrund der Betriebserweiterung der Zollner Elektronik AG werden laut Bürgermeister Klement 230 neue Arbeitsplätze in Zandt geschaffen. Er bedauerte, dass Kommunen wie Zandt bei Investitionen in solchen Größenordnungen vom Staat mehr oder weniger alleingelassen werden und keine Wirtschaftsförderung bekommen.

Der Neubau

  • Bauzeit:

    Baubeginn am 17. Juli 2017, Fertigstellung zum 31. März 2018.

  • Gebäudekosten:

    etwa 13,5 Millionen Euro.

  • Lager-, Produktions- und Gebäudeausstattung:

    etwa 1 Million Euro.

  • Funktion:

    Produktion und Montage von Medizingeräten, Standards laut Drug Administration USA.

  • Beschäftigung:

    230 neue Arbeitsplätze sind geplant.

  • Gesamtgrundfläche

    des Gebäudes: 12 310 Quadratmeter.

  • Lager und Logistik:

    rund 3400 Quadratmeter.

  • Produktionsfläche:

    etwa 8170 Quadratmeter samt Sauber- und Reinraum.

Anlässlich der Fertigstellung des Rohbaus lud Zollner kürzlich zum Richtfest ein. ln den nächsten Monaten folgen Innenausbau, Installation der technischen Gebäudeausstattung und Gestaltung der Außenanlagen, sodass der Bezug Mitte des Jahres 2018 stattfinden kann.

Neben neuester Lager- und Produktionstechnik wird das neue Gebäude ebenfalls durch modernste „Biometrische Zugangskontrolltechnik“ überwacht. Sicherheits-Akkulager, Leanlifte, induktivgeführte Flurförderzeugtechnik, Anlagen zur Brandfrühesterkennung, energieeffiziente LED-Technik werden ebenfalls installiert.

Lesen Sie hier: Der Elektronik-Weltmeister aus dem Bayerwald – Die Zollner AG ist ein verborgener Riese. Ein Hightech-Hersteller ohne eigenes Produkt – wäre da nicht ein riesiger Drache.

Neueste Technik

Erstmals wird eine lndustrieflächenheizung bei Zollner in Betrieb gehen, die auch zur Kühlung genutzt werden kann. Ebenso wird sich im neuen Fertigungsbereich eine Sauber- und Reinraumfertigung befinden, um die Kunden- und Behördenanforderungen erfüllen zu können. Somit investiert Zollner knapp 15 Millionen Euro in das neue Gebäude und damit in neue Arbeitsplätze im Landkreis Cham.

Der Neubau des FDA-Gebäudes in Zandt dient als Standort zur Montage von Medizingeräten und Geräten, die die Anforderungen der FDA (Food and Drug Administration/US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel) erfüllen müssen. Die FDA macht auch die Abnahme und führt Audits durch.

Manfred Zollner dankte Franz Löffler für seine ermunternden Worte. Auch Zollner sprach die Leistung der Gemeinde an: „Wir arbeiten bestens zusammen.“ Bürgermeister Klement sagte, die Investition der Gemeinde kämen allen in der Gemeinde zugute. Die Verbesserungen im Kanal- und Straßenbau wirken sich auf die ganze Gemeinde aus.

Weitere Nachrichten aus Cham und der Region lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht